Logo Innsbruck informiert
723823481_0.jpg

Info-Tag zum Projekt Straßenbahn

Für Interessierte am 21. Mai von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr im Wohnheim Reichenau
Die ersten Bauarbeiten zum Projekt Tram/Regionalbahn starteten 2010. Land Tirol und Stadt Innsbruck beschlossen das Angebot des öffentlichen Verkehrs auszubauen und zu erweitern, um so eine schnelle Verbindung von Ost nach West zu schaffen. Seitdem wurden bereits zahlreiche Abschnitte abgeschlossen. Einige stehen jedoch noch an:
Im Stadtgebiet soll die Fertigstellung des Tram-Netzes bis Ende 2018 erfolgen, danach die Anbindung in die Umlandgemeinden Völs und Rum bis 2020.

Um die BürgerInnen vorab schon über künftige Arbeiten zu informieren, organisieren Stadt Innsbruck und IVB am 21. Mai 2014 den Info-Tag „Ostast“, wo der aktuelle Planungsstand zwischen Defreggerstraße und Grenobler Brücke vorgestellt werden soll.

AnrainerInnen und Interessierte können sich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr im Wohnheim Reichenau an die ExpertInnen der Stadt Innsbruck und IVB wenden.

Ab 19 Uhr findet im Promenadencafé das BürgerInnen-Informationsforum statt. Dort stehen unter Moderation von Mag. Markus Sommersacher, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Vize-Bürgermeisterin Sonja Pitscheider, IVB Geschäftsführer Martin Baltes, IVB Projektleiter Harald Muhrer, Stadtrat Gerhard Fritz und weitere ExpertInnen zu den geplanten Ausbauschritten des Straßenbahn-Netzes für Auskünfte und Diskussionen zur Verfügung.

Die AnrainerInnen rund um die betroffenen Abschnitte wurden bereits per Post eingeladen und informiert.

Alle Informationen zu den Arbeiten sowie aktuellen Baustellen und zum Gesamtprojekt Tram/Regionalbahn finden Sie auf www.ivb.at/tramregionalbahn.

Fakten zur Tram/Regionalbahn:
• Streckenlänge Neubau Stadtgebiet: 15,92 km
• davon bereits fertiggestellt: 3,37 km
• Neubau bis Völs: 1,83 km
• Neubau bis Rum: 1,33 km
• Bestand Linie 1 und 3: 9 km
• Investitionsvolumen € 395,66 Mio (inkl. Wertsicherung bis 2020)
• davon € 92,01Mio Straßenbahnfahrzeuge und € 303,65 Mio Infrastruktur
• Finanzierung innerstädtisch (gemeinsam genützte Strecke von Tram und Regionalbahn): 1/3 Land Tirol, 2/3 Stadt Innsbruck, innerstädtisch (Strecke, auf der nur die Tram fährt): 100 % Stadt Innsbruck, außerstädtisch: zu 100 % Land Tirol
• Streckenverlauf von Völs über die Technik, durch das Zentrum von Innsbruck (Anichstraße – Salurner Straße – Hauptbahnhof), weiter ins Olympische Dorf bis nach Rum.

19. Mai 2014