Logo Innsbruck informiert
715701661_0.jpg

Info-Nachmittag zur Tramhaltestelle „Am Gießen“

Planungs-Fortschritt des Tram/Regionalbahnprojektes wurde vorgestellt
Zum Info-Nachmittag in den Pfarrsaal Guter Hirte am Fürstenweg luden am Freitagnachmittag Stadt Innsbruck und die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB). Zweck der Veranstaltung war die umfassende Auskunft an AnrainerInnen über den Planungs-Fortschritt des Tram/Regionalbahnprojektes.

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer konnte – nach den sehr gut angenommenen ersten Info-Veranstaltungen im Westen – auch nunmehr wieder zahlreiche Interessierte begrüßen. Mit ihr Rede und Antwort standen Vize-Bürgermeisterin Mag. Sonja Pitscheider, IVB-Geschäftsführer DI Martin Baltes sowie IVB-Projektleiter Ing. Harald Muhrer.

Hauptaugenmerk wurde diesmal speziell auf die aufgelassene Haltestelle „Am Gießen“ gelegt. Aufgrund der engen Platzverhältnisse und dem geringen Abstand zwischen Individualverkehr und den Öffis ist keine Haltestelle möglich. Laut Baltes sei dies der derzeitige Haltestellenabstand jedoch kein dauerhafter Zustand. Mit der Fertigstellung des nächsten Abschnittes der Tram-/Regionalbahn im Herbst 2016 wird die neue Haltestelle „Vögelebichl“ direkt beim Fischerhäuslweg ihren Betrieb aufnehmen.
03. März 2014