Logo Innsbruck informiert
144330090_0.jpg

Im Zeichen des kulturellen Austauschs

Israelische und palästinensische Jugendliche zu Besuch in Innsbruck
Eine Schülergruppe aus Jerusalem (Israel) besuchte am 10. Juli die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Neben der Besichtung von Sehenswürdigkeiten stand am frühen Abend auch der Besuch des Café Sacher in der Hofburg auf dem Programm, wo Gemeinderätin Dr. Renate Krammer-Stark die jugendlichen Gäste und deren Begleitpersonen in Vertretung von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer willkommen hieß.

„Ich freue mich, dass diese Partnerschaft und dieser Austausch mit Tirol - und seit kurzem auch mit Südtirol - seit über 30 Jahren so gut funktioniert“, begrüßte Gemeinderätin Krammer-Stark die TeilnehmerInnen: „Dieser Austausch ist ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung.“

Seit über 30 Jahren findet ein regelmäßiger Austausch zwischen israelischen Jugendlichen bzw. JugendleiterInnen und JugendleiterInnen aus Tirol statt. Dabei werden jeweils sieben palästinensische sowie israelische Jugendliche eingeladen, die in Tirol mit einer Gruppe von sieben einheimischen Jugendlichen zusammentreffen. Seit 2010 werden in diese enge Partnerschaft Tirols mit Israel auch junge Menschen aus Südtirol eingebunden. Im Vordergrund der einwöchigen Begegnung steht das Kennenlernen und der einzigartige, multikulturelle Austausch.
13. Juli 2012