Logo Innsbruck informiert
271213167_0.jpg

IKB erhält Innovationspreis 2012

Für die innovativste Projektumsetzung
Die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) erhielt am 2. Oktober 2012 den Innovationspreis des MA² Maintenance Award Austria überreicht, der von der Universität Leoben, der Österreichischen technisch-wissenschaftlichen Vereinigung für Instandhaltung und dem Industriemagazin vergeben wird. Gemeinsam mit dem Software-Spezialisten BOOM aus der Steiermark wurde eine innovative Lösung entwickelt, die der Anlageninstandhaltung, der Arbeitsvorbereitung und der Ressourcensteuerung dient.

Software „Maintenance Manager“
Im Bereich der Kraftwerke und im Strom-Verteilnetz hilft dieses Werkzeug, das Anlagenmanagement zu optimieren, die Mitarbeiter effizient einzusetzen und die Termine zu steuern. Die IT-Lösung zeigt nicht nur die aktuellen Kundenaufträge aus dem Verteilnetz, sondern verknüpft diese mit den laufenden Instandhaltungsaufgaben. In einer Datenbank sind alle Anlagenteile und Betriebsmittel inklusive Instandhaltungsstrategie und -zyklus erfasst. Die Software „meldet“ automatisch alle anstehenden Instandhaltungsaufgaben. Zusätzlich werden alle Neubau- und Kundenaufträge im System erfasst und ermöglichen so dem Disponenten eine optimale Steuerung der Mitarbeiter.

Vorteile der optimierten Auftragssteuerung
Der „Maintenance Manager“ ist in dieser Funktionalität ein völlig neuartiges Produkt, das bei der IKB zum Einsatz kommt. Ein entscheidender Vorteil der neuen Software ist die Optimierung der Arbeitseinsätze, was zu Kosteneinsparungen führt. Gleichzeitig wird die Funktionalität der Anlagen und Betriebsmittel gewährleistet, was langfristig zum Werterhalt der Infrastruktur (Kraftwerke, Netzanlagen) beiträgt. Damit wird die Versorgungsqualität sichergestellt.

Dieses innovative Tool trägt ebenfalls dazu bei, dass die IKB zu den günstigsten Netzbetreibern Österreichs zählt und die hohe Anlagenverfügbarkeit und Qualität auch künftig sichergestellt werden. Die Ausfallszeiten in Innsbruck betragen im Durchschnitt nur 8,9 Minuten, der Durchschnitt in Österreich beträgt 48,7 Minuten.

MA2 Maintenance Award Austria
Der Preis für das exzellenteste Anlagenmanagement Österreichs wird jährlich von der ÖVIA (Österreichische technisch-wissenschaftliche Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft), dem Industrie-Magazin sowie der Montanuniversität Leoben vergeben. Neben dem MA2, welcher die Anlagenwirtschaft als Ganzes bewertet, wurde 2012 auch ein Sonderpreis für die innovativste Umsetzung eines spezifischen Projektes aus dem Anlagenmanagement vergeben. Es konnten Projekte zu den Themen Dienstleistung, Technologie und IT-Lösung eingereicht werden. Bewertet wurden dabei die Umsetzung, die Kosteneinsparung sowie der Neuigkeitswert.
09. November 2012