Logo Innsbruck informiert
86719599_0.jpg

Igel überwintern im Schülerhort

Rund 60 Kinder kümmern sich um die beiden Igel
Felix Fauchinger und Susi Schmusinger – das sind die beiden glücklichen Igel, die derzeit im städtischen Schülerhort Domanigweg zum Überwintern in Pflege genommen wurden. Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner stattete den Kindern am 21. November einen Besuch ab und überzeugte sich von deren Sorgfalt.

Die beiden wurden von der Igelstation geholt, wo sie schon vorab von „Igelfachfrau“ Ilse Untermarzoner behandelt und von Ungeziefer befreit worden waren. Jetzt werden sie von den Kindern des Schülerhortes verpflegt und gefüttert. Käfig reinigen, Futter bereitstellen, Wasser wechseln und Anreize für die Igel bieten indem Tunnel gebaut werden oder das Gehege unterschiedlich gestaltet wird, stehen für die 60 Kinder des Schülerhortes an der Tagesordnung.

Wenn die Temperaturen sinken, ziehen sich Susi und Felix immer häufiger in ihre „Schlafhäuschen“ zurück und stellen das Fressen ein. Dann steht der Umzug in die Winterquartiere bevor: Dazu werden die Igel fachgerecht in Boxen zur Isolierung ins Gartenhaus übersiedelt, wo sie bis zum Frühling schlafen. Während dieser Zeit werden die Hortkinder auch regelmäßig nach ihnen sehen. Wenn es wieder wärmer wird, werden die Igel wieder in die Freiheit entlassen – natürlich weit weg von Gefahrenquellen.

21. November 2012