Logo Innsbruck informiert

Ich gehe mit meiner Laterne

Mit selbstgebastelten Laternen ziehen die Kinder durch die Stadt.
Jedes Jahr ist der Abend des 11. Novembers für Kinder wie Erwachsene von ganz besonderer Bedeutung. An jenem Abend wird nämlich das traditionelle Martinsfest mit Laternenumzügen in der ganzen Stadt gefeiert. Die Kindergärten der Stadt Innsbruck gestalteten auch in diesem Jahr am 10. und 11. November die Martinsumzüge in allen Stadtteilen. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann begleitete die Kinder des Kindergartens Allerheiligen bei ihrem Umzug mit den bunten, selbstgebastelten Laternen.

„Es ist mir sehr wichtig, dass diese schöne Tradition aufrechterhalten wird. Es freut mich, dass alle Kindergärten der Stadt das Martinsfest feiern und ich bin überzeugt, dass dieser Tag nicht nur den Kinder, sondern auch den PädagogInnen und Eltern in Erinnerung bleiben wird“, so Vizebürgermeister Kaufmann.

Über 50 Kinder nahmen am Umzug in Allerheiligen am 10. November teil. Zuvor hatten sie sich schon eifrig beim Laternen-Basteln mit der Geschichte des Hl. Martin, der seinen Mantel teilte und einem Bettler schenkte, auseinandergesetzt. Diese Legende stellten sie nach dem Umzug mit Liedern und Tanz in der Pfarrkirche als Theaterstück vor. Im Anschluss wurde mit einer kleinen Agape, auf der Tee, Kinderpunsch und Gebäck ausgeteilt wurden, noch weitergefeiert.
11. November 2011