Logo Innsbruck informiert
1381192781_0.jpg

Hohe touristische Auszeichnungen verliehen

Abschied für Flughafendirektor Mag. Reinhold Falch und TVBI-Vorstand Mag. Dr. Karl-Josef Ischia
Zu einem großen Festabend wurde die Verabschiedung zweier langgedienter Touristiker Ende April, zu dem der Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer mit Obmann Dr. Karl Gostner in Anwesenheit von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer nach Lans in den Gasthof Isserwirt eingeladen hatte. Die beiden Laudatoren TVBI-Obmannstellvertreter August Penz und TVBI-Geschäftsführer Friedrich Kraft konnten von den beiden Ehrengästen über eine besonders erfolgreiche touristische Vita berichten.

„Wir verabschieden heute zwei langjährige, verdiente Persönlichkeiten, die im Laufe ihrer beruflichen Tätigkeiten tiefe Spuren in der Tiroler Landeshauptstadt hinterlassen und die touristische Entwicklung unserer alpin-urbanen Stadt entscheidend weiterentwickelt haben“, so Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer: „Wir können stolz auf die ausgesprochen positive, konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Stadt Innsbruck und dem TVB Innsbruck und seine Feriendörfer sein.“

Einen mindestens ebenso wichtigen Beitrag zum Erfolg des Tourismusstandortes Tirol leistet der Flughafen Innsbruck. Als modernes Dienstleistungszentrum und einer der größten Arbeitgeber der Landeshauptstadt ist er zudem auch eine internationale Visitenkarte der Stadt und des Landes. „Allein die ersten drei Monate des vergangenen Jahres brachten das bisher beste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte“, freute sich das Stadtoberhaupt: „Exakt 471.799 Passagiere wurden im Linien- und Charterverkehr abgefertigt, das entsprach einem Passagierwachstum von 8,17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

Zu den Personen
Mag. Dr. Karl-Josef Ischia, erfolgreicher Handelsunternehmer und Hotelier in Innsbruck, war seit 1988 als Aufsichtsrat und seit 1998 als Vorstand ehrenamtlich für den Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer tätig. Als Finanzvorstand in der Ära von TVBI-Altobmann KR Dr. Hubert Klingan und anschließend unter Obmann Dr. Karl Gostner fallen weitreichende Entscheidungen wie beispielsweise die großen Fusionen der TVBs im Großraum Innsbruck mit den Feriendörfern bis nach Mieming, Obsteig und Kühtai sowie insbesondere auch die vielen infrastrukturellen TVBI-Investitionen, speziell im Bereich der Bergbahnen (Nordkettenbahnen, Patscherkofel, Muttereralmbahn).

Mag. Dr. Karl-Josef Ischia wurde aufgrund seiner Verdienste mit der höchsten Auszeichnung des TVBI, dem Ehrenzeichen in Gold mit Brillant, geehrt und erhielt gleichzeitig die Ehrenmitgliedschaft im Tourismusverband Innsbruck.

Mag. Reinhold Falch trat 1985 als Marketingleiter in den Dienst des Flughafen Innsbruck, wo er später als Einzelprokurist und seit 1995 als Flughafendirektor bis März 2014 auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken kann. Von 1980 bis zu seinem Dienstantritt am Flughafen war Falch Tirol-Werber bei der damaligen Tiroler Fremdenverkehrswerbung und teils Direktor-Stellvertreter unter damals GF Hofrat Dr. Adolf Lässer.
„Mr. Flughafen Innsbruck“ hat seinen Flughafen zu einem festen Begriff im Drehkreuz des europäischen Flugtourismus gemacht und den Tourismus in Tirol und im Großraum Innsbruck damit auch auf solide und internationale Beine gestellt. Rund 1 Million Passagiere pro Jahr genießen auf Innsbrucks internationalem Regionalflughafen ein „happy landing & start“.

Mag. Reinhold Falch wurde aufgrund seines touristischen Lebenswerkes und seiner Verdienste mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

08. Mai 2014