Logo Innsbruck informiert
975673930_0.jpg

Hochwasserschutz

Forstamt führt Pflegearbeiten am Innufer durch.
(RMS) Am Montag, den 22. November startet das Forstamt der Stadt Innsbruck mit umfassenden Pflegearbeiten entlang des Innufers. „Die Innuferpflege ist ein wichtiger Beitrag zum Hochwasserschutz“, so der für das Forstwesen ressortzuständige Vizebürgermeister Franz X. Gruber: „Durch die Bereinigung des Wildwuchses wird die Bildung von Verklausungen und die Zerstörung der Hochwasserschutzbauten verhindert.“

Im Bereich der Verbauungen werden starke Bäume im Hochwasserabflussbereich entfernt. Die derzeitige Niedrigwasserperiode ist der ideale Zeitpunkt für diese notwendigen Arbeiten. Einzelne Bäume entlang der Ufermauern ergeben bei Hochwasser ein Abflusshindernis und zerstören teilweise das Deckwerk. Die ministeriell genehmigten Arbeiten werden von Mitarbeitern des Forstamtes sowie der Grünanlagen durchgeführt.
18. November 2010