Logo Innsbruck informiert
181486929_0.jpg

Historischer Name für Brücke in Mühlau

Von der Genz-Brücke zur "Mühlen-Brücke".
Oberhalb des ehemaligen OLEA-Areals in Mühlau führt seit 2000 eine kleine Brücke über den Mühlauer Bach, die bisher unter dem Namen Genz-Brücke bekannt war. Im Zuge des geplanten Neubaus wird die Brücke nun in „Mühlen-Brücke“ umbenannt.

„Dieser Name wurde vom gemeinderätlichen Kulturausschuss beschlossen und soll an die ursprüngliche Bezeichnung des Stadtteiles Mühlau erinnern“, so Kulturstadträtin Dr. Patrizia Moser, die am 9. Februar gemeinsam mit Gemeinderätin und Obfrau des Kulturausschusses Mag.a Gerti Mayr die Brücke besichtigte.

Geschichtliche Bedeutung
Der Stadtteil Mühlau, der 1938 eingemeindet wurde und auf eine lange Industrie- bzw. Werkstättentradition zurückblicken kann, wird erst seit dem 19. Jahrhundert so bezeichnet. Ursprünglich hieß das Dorf Mühlen, da sich entlang des Baches jahrhundertelang zahlreiche Getreide-, Schleif- und Sägemühlen sowie Schmiden befanden.

Die bestehende Brücke, die unter anderem die Verbindung zwischen dem alten und dem neuen Mühlauer Friedhof herstellt, soll saniert und für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden, weshalb voraussichtlich ab Oktober 2012 das Tragwerk ausgetauscht wird.
10. Februar 2012