Logo Innsbruck informiert
1233411243_0.jpg

Harmonische Klänge und mystische Tiroler Sagen

Das dritte Hofkonzert war ein voller Erfolg.
Am 31. Mai fand im Ursulinenhof das dritte von der Musikschule der Stadt Innsbruck und der Volkshochschule veranstaltete Hofkonzert statt. Stand das Konzert bisher unter dem Motto der Astronomie, so waren es diesmal mystische Sagen und Märchen die den „Ton“ angaben. Eröffnet wurde der Abend mit dem Posaunenensemble, bei dem auch Musikschuldirektor MMag. Dr. Wolfram Rosenberger mitwirkte.

Kulturstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser überbrachte die Grüße von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer: „Sowohl die Volkshochschule als auch die Musikschule der Stadt Innsbruck haben eine jahrzehntelange Tradition in Bildungsarbeit und Kulturschaffen. Auch diesmal ist den Organisatoren wieder ein besonderer Kulturgenuss gelungen – ein interessanter Spagat zwischen Musik und Literatur, auf den auch die Stadt sehr stolz ist.“

Der angekündigte Gewitterregen blieb aus und so lauschten zahlreiche begeisterte BesucherInnen bei freiem Eintritt musikalischen Harmonien und Erzählungen an einem lauen Frühsommerabend.

Am Programm wirkten unter anderem die Singklassen der Musikschule Innsbruck, das Ensemble für „Alte Musik“, das Jugendorchester „Crescendo“, die CatchBasinBrass Band und das Steeldrumensemble „Wokester“ mit. Abgerundet wurde das Programm durch Sagen und Märchen aus Tirol, vorgetragen von Roland Staudinger.
01. Juni 2011