Logo Innsbruck informiert
1001607589_0.jpg

Handwerker auf Wanderschaft

Besuch im Rathaus
Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer begrüßte gemeinsam mit Vizebürgermeister Christoph Kaufmann am 30. Oktober zwei "Handwerker auf Wanderschaft": Eddi frd. fr. (fremd und frei reisend) Zimmerer, Robin frd. fr. Tischler und Anja frd. Hündin sind aus Wien gekommen und haben die Nacht bei Innsbruckern verbracht.

Die Wanderschaft nach Beendigung der Lehre eines Handwerksberufs ist eine alte Tradition im deutschsprachigen Raum. Dabei kommt man herum und nimmt verschiedene Stellen an, man darf jedoch bei keiner länger als drei Monate bleiben. Über den Verlauf der Route darf selbst entschieden werden. Die Wanderschaft muss mindestens drei Jahre und einen Tag dauern. Die Nachnamen werden währenddessen abgelegt und durch Berufsbezeichnungen ersetzt.

Eddi aus Weimar ist schon seit 1,5 Jahren unterwegs, Robin aus Senftenberg erst sechs Wochen. Sie haben sich am Bahnhof kennengelernt und werden nun zumindest einige Zeit miteinander unterwegs sein. Wohin die Reise noch gehen wird ist ungewiss – sicher ist nur, dass sie sich bei einer heißen Tasse Kaffee inspirieren lassen, was heute noch auf dem Programm steht.
30. Oktober 2012