Logo Innsbruck informiert
972255526_0.jpg

Günstige Mobilität für Tirols Jugendliche

Schulplus-Ticket ab Herbst 2013
Mitte der Woche konnten die Verhandlungen zwischen Stadt Innsbruck und Land Tirol zum Schulplus-Ticket abgeschlossen werden: Um 96 Euro können ab Herbst 2013/14 fast 120.000 SchülerInnen und Lehrlinge das ganze Jahr über mit Bus und Bahn in Tirol unterwegs sein.

„Es ist uns wichtig, jungen Menschen Mobilität zu leistbaren Preisen zu ermöglichen“, freut sich Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer über das gemeinsam realisierte Schulplus-Ticket: „Der Stadt Innsbruck war es ein dringendes Anliegen, das Ticket zu realisieren. Wir haben intensiv verhandelt, sodass es noch zu Beginn der Sommerferien zu einer Lösung kommen konnte.“ Die Stadt Innsbruck beteiligt sich mit 1,3 Mio. Euro jährlich an der Umsetzung und Durchführung des Tickets.

„Ab Schulbeginn wird es für Jugendliche mit dem Schulplusticket noch attraktiver, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen“, ist auch die für Mobilität zuständige Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider von dem neuen Konzept überzeugt: „Kostengünstig gelangen sie von A nach B und tragen damit auch zum Wohl der Umwelt bei.“

Die Anträge liegen in den Schulen zu Schulbeginn 2013/14 auf.
15. Juli 2013