Logo Innsbruck informiert
1244074452_0.jpg

Großinvestitionen in die Sporthauptstadt Innsbruck

Zahlreiche sportliche Großveranstaltungen sind für die kommenden Jahre geplant.
Im Rahmen der Landespressekonferenz vom 21. August mit Landeshauptmann Günther Platter und Bundesminister Gerald Klug wurden die Investitionen von Bund und Land in die Sportinfrastruktur vorgestellt. Auf Landesebene stehen in den kommenden Jahren gleich mehrere sportliche Großereignisse auf dem Programm wie etwa die Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen. Anlässlich der Landesveranstaltung zieht Innsbrucks Vizebürgermeister Christoph Kaufmann eine positive Zwischenbilanz für die kommenden sportlichen Highlights in Innsbruck: „Die Anzahl der sportlichen Großereignisse beweist, dass gerade Innsbruck im internationalen Vergleich als Sportstadt erfreulich gut abschneidet. Durch unsere hervorragende Infrastruktur und die hochwertigen Einrichtungen können wir den Ansprüchen internationaler Veranstalter ebenso gerecht werden wie jenen der Athletinnen und Athleten.“

Dass der Sport in Tirols Landeshauptstadt einen hohen Stellenwert hat, beweist ein Blick auf die zahlreichen sportlichen Großveranstaltungen, die für die kommenden Jahre geplant sind. Zwischen 2016 und 2018 finden in Innsbruck und Umgebung gleich drei Weltmeisterschaften statt: Austragungsort sowohl für die Bob- und Skeleton-WM (2016) als auch für die Rodel-WM (2017) wird die Olympiabahn am Fuße des Patscherkofels sein. Im Sommer 2018 soll im bis dahin fertiggestellten neuen Innsbrucker Kletterzentrum die Kletter-WM über die Bühne gehen. „Mit der Errichtung des neuen Kletterzentrums wird die Marke Innsbruck ‚alpin-urban‘ unterstrichen und gestärkt“, freut sich Vizebürgermeister Christoph Kaufmann darauf, voraussichtlich bald im Herbst das Projekt vorstellen zu können.

Damit stehen zahlreiche laufende und zukünftige Bauvorhaben in Innsbruck ganz im Zeichen des Sports: So ist neben der Errichtung des neuen Kletterzentrums am WUB-Areal auch eine Erweiterung des österreichischen Turnleistungszentrums im O-Dorf vorgesehen, ebenso wie das Bundesleistungszentrum für Eisschnelllauf in der Innsbrucker Olympiaworld.

Zusätzlich zu diesen Veranstaltungen stehen noch einige weitere sportliche Highlights auf dem Programm: Im Sommer 2015 wird – wie bereits im Vorjahr – wieder ein Boulder-Bewerb in Innsbruck stattfinden, auch das weltbekannte Sport-Event „Air & Style“ wird ab 2015 wieder in der Landeshauptstadt abgehalten. Ein Jahr später (2016) wird Innsbruck dann Austragungsort der „International Children’s Games“ sein.
22. August 2014