Logo Innsbruck informiert
850526043_0.jpg

Großbrand in Kranebitten

60 Feuerwehrleute im Einsatz.
Gegen 7 Uhr wurde am 24. Februar im Westen Innsbrucks ein Großbrand gemeldet: Der Stadl des Kranebitter Hofs stand in Flammen – kurz vor 9 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Rund 60 Leute der Berufsfeuerwehr Innsbruck und der Freiwilligen Feuerwehren Hötting und Wilten waren im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand.

Der Holzstadl brannte lichterloh, für die Feuerwehren stand daher der Schutz des Haupthauses im Vordergrund. Die Bewohner und Gäste des Kranebitter Hofs wurden sicherheitshalber evakuiert.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die Brandermittlung erfolgt durch die Polizei.
24. Februar 2012