Logo Innsbruck informiert
1130996521_0.jpg

„Golden Roof Challenge“

Laufbahn für „Golden Roof Challenge“ kommissioniert.
Am 1. Juni ist es wieder soweit: Die 8. Internationale Golden Roof Challenge wird wieder tausende BesucherInnen vor das Goldene Dachl locken, um Topstars der Leichtathletik-Szene beim Stabhochsprung und Weitsprung anzufeuern.
Am 29. März wurde die mobile Kunstbahn, die für beide Events als Anlaufstrecke dient, in der WUB-Nebenhalle kommissioniert und freigegeben. Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Sportamtsleiter Romuald Niescher begutachteten die Vorbereitungsarbeiten vor Ort.

Internationales Topevent
Seit mittlerweile acht Jahren findet sich die Weltelite im Stabhoch- sowie im Weitsprung vor dem Goldenen Dachl in Innsbruck ein, um auf einer weltweit einzigartigen, IAAF-weltranglistentauglichen und mobilen Kombinationsanlage um den Siegerpreis, die begehrte goldene Dachschindel, zu kämpfen. Als besondere Auszeichnung hat die diesjährige Turnierauflage den Status einer offiziellen Olympiaqualifikation für die Spiele in London erhalten, weshalb die offizielle Kommissionierung der Bahn notwendig ist. Auch mögliche Weltrekorde werden nur auf einer kommissionierten Bahn anerkannt.

Dass die Golden Roof Challenge international hohes Ansehen und wachsende Begeisterung genießt, beweist die Tatsache, dass das Sportevent heuer zur Serie heranwächst: Die deutschen Großstädte Köln und München werden ebenfalls zu Austragungsorten der Golden-Roof-Meetingserie. Ab nächstem Jahr wird die mobile Anlage auch in Wien und Bozen Station machen.
Die Veranstaltung in Innsbruck wird von den beiden Hauptsponsoren Stadt Innsbruck und Tiroler Versicherung getragen.
29. März 2012