Logo Innsbruck informiert
417625732_0.jpg

Gemeinsam durch dick und dünn

Diamantene und Goldene Hochzeitsjubiläen.
Anlässlich ihrer diamantenen und goldenen Hochzeitsjubiläen lud die Stadt Innsbruck am 29. März 13 Paare in die Ursulinensäle zu einer gemeinsamen Feier. Begrüßt wurden die Jubelpaare von Sozialreferent Vizebürgermeister Franz X. Gruber der ihnen einen Blumenstrauß, das Buch „Sommer wie Winter“ der beliebten Aktion „Innsbruck liest“ sowie die Jubiläumsgabe des Landes Tirol überreichte.

„Sie, die vor 50 oder 60 Jahren den Mut hatten Ja zueinander zu sagen, sind ein positives und wichtiges Vorbild für die heutige Jugend“, so Gruber: „Die Institution Ehe bildet den Kern der Gesellschaft und ist ein starkes Fundament. Heute möchte ich Ihnen zu ihrem freudigen Jubiläum herzlich gratulieren und mich zugleich für ihre Lebensleistung bedanken.“

Franz X. Gruber forderte die Ehepaare auf, ihre Lebenserfahrung und die Grundwerte des Zusammenlebens an die Jugend weiterzugeben: „Gerade in der heutigen Zeit, in der sich das Ehe- und Familienbild massiv verändert, brauchen Jugendliche Unterstützung und Orientierung“.

Der Vizebürgermeister unterstrich in seiner Rede den hohen Standard der Innsbrucker Gesundheitsversorgung, der zu den besten der Welt gehöre. Aus diesem Grund können die Jubelpaare mit Optimismus in die Zukunft starten, aber auch mit Stolz und Freude auf das zurück blicken, was sie in ihrem Leben erreicht und geleistet haben, so Franz X. Gruber.

DIAMANTENE HOCHZEITEN
Herta und Johann PFEIFER (16.2), Rosa und Martin KLINER (23.2), Elisabeth und Josef PERNLOCHNER (25.2), Antonia und Johann GEISLER (26.2)

GOLDENE HOCHZEITEN
Rosmarie und Horst LÖFFLER (1.2), Irmgard und Maximilian GAMPER (3.2), Helga und Karl SCHREINER (3.2), Rosa Maria und Adolf FISCHER (10.2), Christl und Johann SORATROI (10.2), Erika und Josef THALER (13.2), Erika und Rudolf NIGG (14.2), Waltraud und Anton KRARTNALLER (17.2), Christine und Dr. Josef OETTL (28.2)
29. März 2012