Logo Innsbruck informiert
137435031_0.jpg

Führungskompetenzen gestärkt

Am 3. Juli wurden die Zeritifikate an Mitarbeiterinnen städtischer Kinderbetreuungseinrichtungen übergeben.
Bereits zum zweiten Mal freuten sich 18 Pädagoginnen städtischer Kindergärten und Schülerhorte über den erfolgreichen Abschluss des Zertifikatslehrgangs „Führungsmanagement in Kinderbetreuungseinrichtungen“.

Am 3. Juli wurden die Pädagoginnen im Schülerhort Kaysergarten für den erfolgreichen Abschluss ausgezeichnet. „Mehr noch als in früheren Jahren haben sich der Umfang der Aufgaben, die zu bewältigenden Anforderungen und die anspruchsvollen Inhalte zu einer großen Herausforderung für Leitungskräfte entwickelt. Mit dem hier erlernten Fachwissen, werden Sie als Führungskraft gestärkt den Berufsalltag meistern“, mit diesen Worten übergab Mag.a Brigitte Berchtold, Leiterin des Amtes Kinder- und Jugendbetreuung die Zertifikate an die Teilnehmerinnen: „Ich wünsche Ihnen für Ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute, viel Gesundheit und Kraft.“

Leiten und Führen als komplexe Aufgabe
Für die Organisation des Zertifikatslehrgangs zeichnete das Amt für Kinder- und Jugendbetreuung in Kooperation mit dem deutschen Institut für soziale Kompetenz verantwortlich. Um die weit gefächerten Aufgaben einer Führungskraft in Kinderbetreuungseinrichtungen zu erledigen, sind heutzutage viele moderne Fähigkeiten Voraussetzung. Der Lehrgang hat aus acht Modulen bestanden. Es wurden Themen wie „Grundlagen des Managements“, „Zeitmanagement und Arbeitsorganisation“ oder auch „Teamentwicklung“ besprochen.

Das ReferentInnenteam rund um Kursleiter Jürgen Sturm vermittelte den PädagogInnen das notwendige Rüstzeug für die zahlreichen Entwicklungen im Bildungswesen mit dem Ziel, die Führungskompetenz der PädagogInnen zu stärken.
03. Juli 2012