Logo Innsbruck informiert
381610416_0.jpg

Freundschaftlicher Besuch aus Freiburg

Empfang im Bürgersaal des Historischen Rathauses
Die bereits seit 50 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen Freiburg und Innsbruck wird von beiden Städten nicht nur gefördert, sondern auch aktiv gelebt. So stattete der Freundeskreis des Freiburger Augustinermuseums unter der Leitung von Dr. Tilmann von Stockhausen (Direktor des Augustinermuseums) und Peter Kalchthaler M.A. (Leiter des Museums für Stadtgeschichte) der Tiroler Landeshauptstadt am 11. Oktober einen Besuch ab. Im Bürgersaal des Historischen Rathauses wurden sie von Gemeinderätin Herlinde Keuschnigg – in Vertretung der Bürgermeisterin Mag.ª Christine Oppitz-Plörer – willkommen geheißen.

In ihren Grußworten betonte Keuschnigg die gute, vitale und dynamische Beziehung zwischen den beiden Städten: „Die Partnerschaft unserer Städte ist auch eine Partnerschaft der Vereine, Organisationen und Menschen – dies wird mit Ihrem Besuch wieder einmal deutlich“, so die Gemeinderätin.

Das Augustinermuseum in Freiburg im Breisgau gehört zu den bedeutensten Museen am Oberrhein mit einer umfangreichen Sammlung der Kunst vom Mittelalter bis zum Barock sowie Malerei des 19. Jahrhunderts.

Die Mitglieder des Freundeskreises sind bereits am 10. Oktober in Innsbruck angekommen und werden neben dem Empfang im Bürgersaal weiters das breit gefächerte Freizeitangebot der Stadt nutzen, um Innsbruck besser kennen zu lernen. Nach dem geplanten Besuch im Schloss Ambras am 12. Oktober wird die Gruppe ihre Heimreise nach Freiburg antreten.

Gemeinsame Vergangenheit
Bereits bevor es eine offizielle Partnerschaftsurkunde gab, standen Freiburg und Innsbruck in enger Beziehung zueinander. So haben beide Städte eine gemeinsame Vergangenheit unter der Herrschaft der Habsburger. Innsbruck wurde 1363 Bestandteil der Habsburgerherrschaft und 1368 folgte Freiburg im Breisgau. Bis 1805, als Napoleon verfügte, den Breisgau an Baden anzuschließen, verblieb Freiburg in diesem Verband. Außerdem war zu Beginn des 18. Jahrhunderts ein gebürtiger Innsbrucker Bürgermeister von Freiburg und der Innsbrucker Bürgermeister in der Zeit Andreas Hofers, Kasimir Schumacher, stammte aus Freiburg.
11. Oktober 2013