Logo Innsbruck informiert
Vlnr. Caritasdirektor Georg Schärmer, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Landeshauptmann Günther Platter
Vlnr. Caritasdirektor Georg Schärmer, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Landeshauptmann Günther Platter

Vorhang auf für die 3. Freiwilligen Messe Tirol

„Die Freiwilligen der Gegenwart und Zukunft sind Nomadinnen und Nomaden. Sie lassen sich dort nieder, wo ihre Bedürfnisse nach sinnvollen Angeboten und freudvollem Engagement abgedeckt werden. Ihre Motive sind klar: Ich möchte helfen und etwas Nützliches zum Gemeinwohl beitragen. Ich möchte dabei aber auch Spaß haben, meine Erfahrungen teilen, Freundinnen und Freunde gewinnen, Neues kennenlernen und meine Lebenserfahrung erweitern“, lädt Caritasdirektor Georg Schärmer alle Interessierten zur dritten Freiwilligen Messe Tirol am 08. Mai im Innsbrucker Congress herzlich ein. Der Eintritt ist kostenlos.

Freiwilligenpartnerschaft Tirol

Im Jänner 2015 starteten die Freiwilligenzentren (FWZ) in Zusammenarbeit mit den Regionalmanagements des Landes Tirol der einzelnen Bezirke. Die FWZ dienen als Drehscheibe und Informationsquelle für die Freiwilligenarbeit und erleichtern die Koordination vor Ort. Bei der Organisation und Durchführung von sozialen Projekten stehen die Zentren darüber hinaus mit Rat und Tat zur Seite. Das Land Tirol steuert insgesamt 150.000 Euro dazu bei, die restlichen Kosten übernehmen die beteiligten Organisationen, die Sozialpartner und verschiedene Tiroler Unternehmen. Inzwischen hat in allen Freiwilligenzentren bereits die Vernetzung mit bestehenden Organisationen stattgefunden, gemeinsame Projekte sind in Ausarbeitung. Auch die ersten Freiwilligen wurden bereits vermittelt. www.freiwillige-tirol.at

Landeshauptmann Günther Platter: „Die regionalen Freiwilligenzentren sollen sowohl Menschen, die sich ehrenamtlich für die Allgemeinheit engagieren wollen, als auch Organisationen, die Freiwillige suchen, künftig noch besser unterstützen und so die Arbeit noch effektiver und zielführender gestalten. Ganz in diesem Sinne ist auch die Freiwilligenmesse eine ideale Gelegenheit, sich über Angebote und Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit zu informieren“.

Freiwilligen Messe Tirol Congress Innsbruck

„Zeit ist in der heutigen Welt unser wertvollstes Gut geworden und genau diese Kostbarkeit spenden die Ehrenamtlichen dem/der Nächsten, einem Verein oder der Allgemeinheit. Unsere Gesellschaft baut auf das Engagement der Freiwilligen, deren Leistungen im Dienste der Ehrenamtlichkeit unbezahlbar sind. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken“, betonte die Innsbrucker Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer. Bei der dritten Freiwilligen Messe Tirol präsentieren 43 ausstellende Organisationen, Vereinen und Institutionen zahlreiche Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren. Die Aussteller lassen sich in die Bereiche Kinder und Jugend, Gesundheit und Soziales, Sport, Migration, Senioren, Menschen mit Behinderung, Umwelt, Vermittlung und Beratung, Auslandseinsätze und Bildung und Kultur zuordnen. Themenspezifische Vorträge runden das Informationsangebot ab. „Die kostenlos zugängliche Freiwilligen Messe Tirol bietet einen perfekten Einblick in die Welt des freiwilligen Engagements. Vor allem die persönlichen Gespräche mit den Ausstellern haben die Besucherinnen und Besucher der vergangenen beiden Messen sehr geschätzt“, freut sich Koordinatorin Barbara Girardi über zahlreiches Interesse.

 

Freiwilligen Messe Tirol

Freitag, 08. Mai 2015

9 – 17 Uhr

Innsbruck Congress, Dogana & Saal Straßburg

Eintritt kostenlos!

www.freiwilligenmessetirol.at