Logo Innsbruck informiert
Mit einer musikalischen Darbietung sangen sich die KünstlerInnen ins Herz des Innsbrucker Stadtoberhaupts.
Mit einer musikalischen Darbietung sangen sich die KünstlerInnen ins Herz des Innsbrucker Stadtoberhaupts.

Festival der Träume: Humorvoller Besuch beim Stadtoberhaupt

Rund 20 KünstlerInnen überzeugten mit einer lustigen, musikalischen Kurzdarbietung

Das Stadtsenatssitzungszimmer bietet normalerweise Raum für politische Diskussionen. Heute wurde es mit Musikinstrumenten, einem Fahrrad und viel Gelächter gefüllt: Rund zwei Dutzend KünstlerInnen des Festivals waren zu Besuch im Rathaus. „Es tut gut, dass in diesem Raum auch einfach einmal nur gelacht wird. Meistens geht es hier weniger laut und musikalisch zu“, begrüßte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer den Initiator des Festivals, Herbert Waltl mit seinem Ensemble. Nach dem Lied „Tulpen aus Amsterdam“ bekam sie einen großen Blumenstrauß überreicht.

25 Jahre Festival der Träume

Zu feiern gibt es beim Festival der Träume heuer ein besonderes Jubiläum: Seit genau 25 Jahren findet die Veranstaltung jeden Sommer in der Tiroler Landeshauptstadt statt. Nachdem die KünstlerInnen die Bürgermeisterin mithilfe ihrer musikalischen Einlagen erfolgreich auf den Geschmack gebracht hatten, sagte sie auch gleich ihr Kommen bei der offiziellen Veranstaltung zu: „Ich freue mich jetzt schon darauf. Sie haben mir richtig Lust auf das Festival der Träume gemacht. Augen werden dort wohl keine trocken bleiben, davon bin ich überzeugt.“

Das Festival der Träume feierte am 05. August erfolgreich Premiere. Noch bis zum 30. August besteht die Möglichkeit, sich selbst bei der Veranstaltung vom Können der KünstlerInnen überzeugen zu lassen. (DH)