Logo Innsbruck informiert
701518025_0.jpg

Ferienzug und TeenXpress lockten mit Programmvielfalt

Für 25.000 Kinder war der Sommer 2012 in Innsbruck ein besonderes Erlebnis
Zwei Monate lang luden rund 450 Veranstaltungen Kinder zwischen vier und 14 sowie Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren auf Spaß, Spannung, Action und Erholung ein.

Das Sommerprogramm begeistert bereits seit 1988 und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit: Beim Ferienzug fuhren heuer 18.674 Kids mit, beim TeenXpress stiegen 6.278 ein.

Die besonders hohe TeilnehmerInnenzahl (etwa 17.700 waren es im Vorjahr) erklärt sich durch eine außergewöhnliche Großveranstaltung zu Ferienbeginn: „Paint the Street“, Innsbrucks größte Straßenmalaktion, war ein Highlight für alle. Kinder, Jugendliche und Familien sowie Gruppen und Vereine bemalten ca. 1400 Quadratmeter Fläche am Innsbrucker Rennweg vor der Hofburg mit Kreide.

„Der ungebrochene Ansturm auf das Ferienprogramm seit nunmehr 24 Jahren ist besonders erfreulich.“, so Familienreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann über die rege Teilnahme. „Das Angebot der familienfreundlichen Stadt Innsbruck ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mein Dank gilt auch heuer dem Referat Kinder- und Jugendförderung für die ausgezeichnete Organisation.“

Die Stadt Innsbruck (Referat Kinder- und Jugendförderung) sorgte aber auch darüber hinaus mit einem vielseitigen Angebot für Abwechslung: Zahlreiche Outdoor-Aktivitäten, Workshops sowie Familien-, Ganztages und Mehrtagesveranstaltungen rundeten das Programm ab. Highlights waren unter anderem ein Besuch der Bavaria Filmstudios, die Junge Uni oder auch der Adventurepark Fulpmes.
14. September 2012