Logo Innsbruck informiert

Ferienzug & Teenexpress 2011

Rückblick auf einen ereignisreichen Sommer
Der Innsbrucker Ferienzug neigt sich nach einem abenteuerreichen Sommer dem Ende zu. Mit zahlreichen Veranstaltungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm konnte er auch heuer wieder viele Kinder und Jugendliche begeistern.

Am 7. September machte der Ferienzug Station am Weiher in Stams. Unter der Anleitung erfahrener Fischer erlernten die Kinder das Angeln und erfuhren neben der richtigen Handhabung der Angelausrüstung auch den Umgang mit Fischen. Kinder- und Jugendreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann freute sich über den gelungenen Tag: „Beim Fischen lernen die Kinder den Umgang mit der Natur, das ist sehr wichtig“.

In Begleitung von Walter Drescher, dem ehemaligen Vizebürgermeister der Gemeinde Rum, und Birgit Hofbauer vom Referat für Kinder- und Jugendförderung der Stadt Innsbruck waren die Kinder bestens versorgt: Mit Schnitzelburgern, Saft und zwei küchenfertigen Fischen zum Mitnehmen blieben keine Wünsche offen.

Der Innsbrucker Ferienzug ist noch bis zum 9. September unterwegs. Bis dahin heißt es einsteigen und festhalten, es wartet noch ein spannendes Programm.
08. September 2011