Logo Innsbruck informiert
1153474143_0.jpg

Ferienbetreuung in der Schule und dabei Spaß haben

Kinderbetreuung an Schulen in den Ferien
Neun Wochen Sommerferien stellen Eltern und Erziehungsberechtigte vor eine Herausforderung in Sachen Betreuung. Neben dem Angebot der Kindergärten und Schülerhorte sowie den Initiativen „Ferienzug“ und „TeenXpress“ wird seit vergangenem Jahr eine Betreuung an Innsbrucker Pflichtschulstandorten geboten. Diesen Sommer steht das Angebot an der VS Innere Stadt und der VS Reichenau zur Verfügung.
Seit 07. Juli und noch bis 22. August werden wöchentlich vier Gruppen mit insgesamt rund 100 Kindern von den „Kinderfreunden Tirol“ betreut. Stadtrat Ernst Pechlaner und Dr. in Karin Zangerl (Amtsvorständin „Familie, Bildung und Gesellschaft“) machten sich am 12. August in der VS Innere Stadt vor Ort ein Bild.

„Die Stadt Innsbruck sieht die ganzjährige Kinderbetreuung als wichtiges Ziel und engagiert sich hier auch besonders in den Ferienzeiten“, betont der für Bildung zuständige Innsbrucker Stadtrat Ernst Pechlaner beim „Lokalaugenschein“ in der VS Innere Stadt. „Die Betreuung erfolgt insgesamt sieben Wochen und wird für die Kinder abwechslungsreich gestaltet“, freut sich Dr. in Karin Zangerl über die Kooperation mit den Kinderfreunden Tirol.

„Die Kinderfreunde als Österreichs größte Familienorganisation führen ganzjährig geöffnete Kinderkrippen und Kindergärten und wissen um die Notwendigkeit einer kindgerechten Ferienbetreuung insbesondere für alleinerziehende Eltern. 9 Wochen Sommerferien stellen viele Familien vor ein massives Betreuungsproblem. Wir bemühen uns mit unseren Betreuungsangeboten auch Kindern im Schulalter durch kleine Gruppen und eine entsprechende Anzahl an ausgebildeten Betreuungskräften sowie durch das auf Themenwochen fokussierte Kreativ- bzw. Spielangebot auf das Gefühl von Ferien ‚zu Hause‘ zu vermitteln“, betont  Romana Bichler von der Landesorganisation der Kinderfreunde Tirol.

Zahlen und Fakten
Der Standort Innere Stadt ist bis zum Ende der Betreuungszeit ausgebucht (50 Kinder pro Woche). In der Volksschule Reichenau sind in jeder Woche 45 Kinder angemeldet. Insgesamt besuchen am Standort Reichenau über 70 verschiedene Kinder die Ferienbetreuung (längere Betreuungszeit – weniger Wechsel). In der Volksschule Innere Stadt haben sich sogar über 100 verschiedene Kinder angemeldet (kürzere Zeit - mehr Wechsel). Beide Standorte werden in den gesamten 7 Wochen 2-gruppig geführt.

Jede der sieben Ferienwochen stand bzw. steht unter einem Themenschwerpunkt: So wurde bzw. wird eine Fußball WM-, eine Märchen-, eine Zirkus-, eine Natur-, eine Rätsel-, eine Vier-Elemente- und eine Forscher-Woche veranstaltet.
Die Betreuung an den zwei Standorten VS Innere Stadt und VS Reichenau erfolgt bis 22. August jeweils Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr, der Elternbeitrag beträgt 25 Euro pro Kind und Woche zuzüglich 3,90 Euro pro Mittagessen.
 
12. August 2014