Logo Innsbruck informiert
924154819_0.jpg

FC Sans Papiers Innsbruck

Ballübergabe im Zeichen der Integration
Im Herbst 2012 wurde der Fußballverein FC Sans Papiers Innsbruck ins Leben gerufen. Die Spieler kommen zum größten Teil aus Afghanistan, dem Irak oder dem Iran, sind zwischen 17 und 24 Jahren alt und leben im Flüchtlingsheim Innsbruck. Sie verfügen über keine längerfristigen Aufenthaltsdokumente. Daher auch der Name des Vereins: „Sans Papiers“ bedeutet „Ohne Papiere“.

Am 29. Mai übergab Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann im Rahmen einer Trainingseinheit am Fußballplatz Besele in Wilten, wo der Verein seit dem Frühjahr drei- bis viermal wöchentlich trainiert, gemeinsam mit Gemeinderätin Angela Eberl (Präsidentin des FC Sans Papiers) rund 40 Fußbälle im Namen der Stadt Innsbruck.

„Sport verbindet, stärkt den Zusammenhalt und fördert – wie in diesem Fall – auch die Integration“, so Vizebürgermeister Kaufmann: „Der FC Sans Papiers Innsbruck ist in Tirol bisweilen einzigartig und ich freue mich, dass die Stadt Innsbruck mit diesen Bällen einen Beitrag zur Förderung dieser jungen Sportler leisten kann. Ich wünsche dem Verein auf allen Ebenen viel Erfolg und freue mich auf spannende Spiele.“

Integration durch Sport
Der Fußballverein versteht sich abseits vom Sport auch als politische Kampagne. Den Spielern sollen Perspektiven im Asylalltag gegeben werden. Die Kicker spielen, um bewusst zu artikulieren und zu visualisieren, dass kein Mensch illegal sein kann und um Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen entstehen zu lassen.

„Um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, ist persönliches soziales Engagement gefragt, aber auch finanzielle Mittel, die ausschließlich aus Spenden und Fördergeldern zusammen kommen“, appelliert Gemeinderätin Eberl an die Fans und Freunde des Vereins. Die jungen Kicker werden mittlerweile unter anderem vom FC Wacker Innsbruck, der Sport Union, aber auch der Volkshilfe Innsbruck unterstützt.

Mit diesen Fördergeldern werden Trainingsutensilien, Bus- und Zugtickets zu diversen Spielen, Turnieren und Veranstaltungen finanziert aber auch Kinder und Familien im Flüchtlingsheim Innsbruck unterstützt.

Spendenkonto
Tiroler Sparkasse
FC Sans Papiers Innsbruck
Kontonummer: 03351568633
BLZ: 20503

Ansprechpartner: Obmann Gert Wiedner, g.wiedner@geomix.at, 0676/4653707

Und noch ein Hinweis für die Fans des FC Sans Papiers Innsbruck: Unter dem Motto „Für Gleichheit und gegen Rassismus“ findet am 7. Juni auf dem Fußballplatz Besele in Wilten um 20 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen den Polizeisportverein Innsbruck statt.


03. Juni 2013