Logo Innsbruck informiert
550640068_0.jpg

Europäischer Gedankenaustausch in Innsbruck

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer begrüßte 50 Mitglieder der Europa-Union Deutschland
Der Bürgersaal im Alten Rathaus in der Innsbrucker Altstadt stand am Vormittag des 10. Juni ganz im Zeichen Europas. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer begrüßte 50 Mitglieder der Europa-Union Deutschland, die anlässlich einer Studienreise mehrere Tage in Innsbruck verbrachten.

Die Bürgermeisterin beantwortete Fragen der interessierten Gäste zur Stadtgeschichte und zur aktuellen wirtschaftlichen, demografischen und städtebaulichen Entwicklung der Landeshauptstadt. Bürgermeisterin Oppitz-Plörer, die selbst Abgeordnete im Kongress der Gemeinden und Regionen des Europarats (KGRE) ist, hob Innsbrucks Bedeutung als Bildungsstadt mit reichem Kulturprogramm, als Olympia- und Sportstadt und als beliebte Tourismusdestination hervor.

Am Programm der Reisegruppe standen anschließend noch eine Stadtführung, eine Fahrt auf die Seegrube und ein Alpenzoo-Besuch.
10. Juni 2013