Logo Innsbruck informiert
358903379_0.jpg

Erfolgreicher Familientag in den städtischen Museen

Über 4000 BesucherInnen im Stadtarchiv/Stadtmuseum und im Museum Goldenes Dachl.
(RMS) Regelrecht gestürmt wurden das Stadtarchiv/Stadtmuseum und das Museum Goldenes Dachl, die am 26. Oktober zum traditionellen Familientag einluden.

Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Kulturstadträtin Dr. Patrizia Moser freuten sich, dass so viele InnsbruckerInnen mit ihrem Besuch Interesse an der Geschichte ihrer Heimatstadt bewiesen.

Für die ebenfalls in großer Zahl erschienenen Kinder gab es im Stadtarchiv und im Museum Goldenes Dachl viele Überraschungen sowie spannende und lehrreiche Spiele. Kinder schnitzten im Stadtmuseum u.a. Namensschilder unter professioneller Anleitung von Josef Reindl. Der Ballonmodellierer verzückte Kinder und Erwachsene mit immer neuen, verblüffenden Ideen. So entstand aus einem Luftballon in Kürze ein Marienkäfer oder ein Klammeräffchen. Am Programm standen weiters u.a. Kreatives Töpfern, Malen, Schmuck basteln und ein Dachl-Quiz. Auch eine Märchenerzählerin, der Kasperl, und ein Hofgaukler wurden aufgeboten. Für Spannung und Unterhaltung für die ganze Familie war somit bestens gesorgt.

Für Programm und Organisation zeichneten Ulrike Maurer (Stadtarchiv/Stadtmuseum) und Daniela Jänsch (Museum Goldenes Dachl) verantwortlich.

„Strahlende Kinderaugen und begeisterte Eltern sind der Dank für die Arbeit der Organisatorinnen und des ganzen Teams. Dass nicht einmal ein Pflaster benötigt wurde, zeigt die perfekte Organisation“, so Stadtarchiv-Leiter DDr. Lukas Morscher.
27. Oktober 2010