Logo Innsbruck informiert
949153680_0.jpg

Erfahrungsaustausch mit dem Haus Graz

Innsbrucker Delegation zu Besuch in der Steiermark
Eine Innsbrucker Delegation traf im Vorfeld des Städtetages mit den Spitzen der Stadt Graz zusammen. Hintergrund war ein Erfahrungsaustausch hinsichtlich des Beteiligungsmanagements.

Die Optimierung der gesellschaftsrechtlichen Strukturen ist für den Innsbrucker Beteiligungsausschuss, die Beteiligungsverwaltung sowie die Magistratsdirektion laufend ein Thema. „Wir haben sehr gute Gespräche geführt und uns Anregungen für neue Strukturen für die Weiterentwicklung der Beteiligungsverwaltung und des -managements mitgenommen“, erklärte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer. Dabei ging es speziell um die Zusammenarbeit und die Abstimmungserfordernisse mit den Beteiligungsgesellschaften in jenen Aufgabenbereichen, wo gemeinsam Dienstleistungen für die Bürgerin bzw. den Bürger erbracht werden. Gesellschaftsrechtliche Aspekte waren ein Hauptthema.

Interessant waren die Gespräche erst recht in diesem Sinne, dass die Reform der Grazer Verwaltung in Innsbruck ihren Ursprung hatte. Ein Besuch einer Grazer Delegation in Innsbruck gab den Startschuss 2008. „Daran sieht man, welchen hohen Wert der regelmäßige Austausch mit anderen Städten hat. Erst haben sie sich Anleihen von uns geholt, nun können wir wiederum von den Weiterentwicklungen in der Stadt Graz lernen“, erklärte die Bürgermeisterin.
04. Juni 2014