Logo Innsbruck informiert
814084299_0.jpg

Einmalzahlung für pensionierte Stadtbedienstete

Antrag wurde nicht abgelehnt
Ein Gemeinderatsantrag vom 14. März, eingebracht von Gemeinderat Helmut Kritzinger (Tiroler Seniorenbund), forderte eine Einmalzahlung in der Höhe von 400 Euro für alle pensionierten städtischen Bediensteten.

Entsprechend der Beschlussfassung des Stadtsenates vom 3. April wurde der Antrag an den Tiroler Landtag weitergeleitet und nicht – wie teilweise irrtümlich wahrgenommen – abgelehnt. Es obliegt dem Tiroler Landtag, die gesetzlichen Voraussetzungen für eine derartige Zahlung zu schaffen.
08. April 2013