Logo Innsbruck informiert
1008740010_0.jpg

Einladung ins Landestheater

Ehrenamtlicher Einsatz von Bürgermeisterin Oppitz-Plörer mit einer Einladung ins Landestheater belohnt.
(RMS) Seit 12 Jahren, an 365 Tagen im Jahr, schenken die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des „Caféhausteams des Wohn- und Pflegeheims Kramsach betagten Menschen ihre Aufmerksamkeit. Sie verknüpfen so das Leben im Heim mit dem Dorfgeschehen in Kramsach. Bis zu 40 Dienste im Jahr leisten manche Ehrenamtliche, Sonn- und Feiertage eingeschlossen, besondere Tage wie Weihnachten oder Muttertag ebenso. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz wurden sie für den Sozialpreis Gloria der Tiroler Sparkasse nominiert.

Im Rahmen der Gloria-Präsentation im Juli lernte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer auch eine Gruppe dieses „Caféhausteams“ kennen. Beeindruckt von so hohem ehrenamtlichen Einsatz lud das Stadtoberhaupt die Damen zu einem Theaterbesuch in Innsbruck ein. Die Wahl fiel eindeutig auf die Donizetti-Oper „Lucia di Lammermoor“ im Großen Haus des Tiroler Landestheaters. Am 20. Oktober war es soweit, und Oppitz-Plörer begrüßte die Gruppe gemeinsam mit der Leiterin der Magistratsabteilung V, Mag.a Birgit Neu vor Beginn der Veranstaltung bei einem Gläschen Prosecco.

„Einander Zeit zu schenken und zwischenmenschliche Beziehungen zu fördern, ist eine wichtige soziale Säule in unserer schnelllebigen Zeit. Die Initiative des Kramsacher „Caféhausteams“ ist beispielhaft“, so Oppitz-Plörer.
21. Oktober 2010