Logo Innsbruck informiert
686411021_0.jpg

Eine Kinonacht für Innsbrucks junge BürgerInnen

Movie Night am 30. November 2012
Auf dem Roten Teppich ins Erwachsenenleben – so fühlten sich rund 900 junge InnsbruckerInnen am 30. November bei der MyInnsbruck „Movie Night“ im Metropol Multiplex Kino. Zum kostenlosen Kinoabend mit dem Finale der angesagten Twilight Saga „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (2)“ hatte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer im Namen der Stadt alle jungen BürgerInnen zwischen 16 und 18 Jahren eingeladen.

MyInnsbruck begleitet Jugendliche am Weg zum Erwachsenwerden
Die veränderten Lebensbedingungen und Verhaltensweisen der jungen Leute von heute bedurften neuer Ideen und Zielsetzungen, weshalb das Referat Kinder- und Jugendförderung letztes Jahr mit einem neuen Konzept „MyInnsbruck“ begonnen hat. „MyInnsbruck“ steht vor allem für Mitbestimmung und in diesem Sinne soll den jungen BürgerInnen in Innsbruck durch eine partizipative Methodik praxisnah unter anderem auch politische Bildung näher gebracht werden.

Erste Movie Night für Innsbrucks junge BürgerInnen
Abseits des pädagogischen Projektes wurde heuer erstmals im Rahmen von „MyInnsbruck“ die „Movie Night“ veranstaltet: Das Echo ist überaus positiv. „900 BesucherInnen beweisen, dass die Veranstaltung bei den jungen InnsbruckerInnen ankommt“, so Referentin Mag.a Birgit Hofbauer.

Im Rahmen der Kinonacht konnten die jungen BürgerInnen auch attraktive Preise gewinnen. Hauptgewinn waren ein Führerschein der Fahrschule Easy Drivers Harm Innsbruck und fünf Freizeittickets, zur Verfügung gestellt von der Innsbrucker Nordkettenbahnen Betriebs GmbH. Für coolen Sound bei der Party nach dem Film sorgte die heimische Nachwuchsband „Half Past Whatever“.
03. Dezember 2012