Logo Innsbruck informiert
1018384704_0.jpg

Ein Zeichen zum Internationalen Frauentag

Fahne weht vom Rathaus
Am 8. März 2013 weht wieder die Fahne zum Internationalen Frauentag vom Innsbrucker Rathaus.

„Damit wollen wir ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit allen Frauen setzen und gleichzeitig all jene Frauen würdigen, die sich für die Rechte der Frauen eingesetzt haben und einsetzen“, erklärt Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider. „Die Fahne soll Frauen wie Männer dazu anregen, über Chancengleichheit und gelebte Gleichberechtigung nachzudenken.“

102 Jahre im Zeichen der Frau
Der erste Internationale Frauentag fand am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, der Schweiz, in den USA und in Österreich statt. Im Jahr 1921 wurde der Internationale Frauentag auf den 8. März festgelegt, an dem seither weltweit mit Veranstaltungen und Aktionen auf die Anliegen der Frauen aufmerksam gemacht wird. In diesen mehr als 100 Jahren hat sich die Lebenssituation von Frauen entscheidend verbessert, dennoch gilt es nach wie vor, die unerfüllten Grundforderungen weiter zu verfolgen und neue frauenpolitische Anliegen zu formulieren.
08. März 2013