Logo Innsbruck informiert

Ein Stück Heimat mit nach Hause nehmen

Versteigerung der alten Straßentafeln im Kaufhaus Tyrol.
Seit Spätherbst 2008 gibt es in Innsbruck neue Straßentafeln, die alten werden Schritt für Schritt ausgetauscht. Nach den erfolgreichen ersten Auktionen kommt jetzt eine dritte Ladung von alten Innsbrucker Straßenschildern unter den Hammer. Die Versteigerung findet am Freitag, den 11. November, um 14 Uhr im Kaufhaus Tyrol, Tiefparterre, statt. Im Rahmen eines Pressegesprächs informierten am 4. November Stadträtin Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter, Ing. Herbert Schwarz (Referent Straßenverwaltung) und Auktionator Oliver Salzburger (GF Famous GmbH) über den Ablauf der Versteigerung.

Es werden rund 250 Straßenschilder aus den Stadtteilen Saggen und Pradl zu erwerben sein. „Auch diese alten Innsbrucker Straßenschilder wurden durch moderne, zeitgemäße Straßenschilder ersetzt und werden wieder für einen guten Zweck versteigert. Den Erlös aus der Versteigerung erhalten der Verein ,Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft‘ (AEP), die ,DOWAS-CHILLOUT‘- Anlaufstelle, Beratungsstelle und Übergangswohnen für wohnungslose Jugendliche und ,RAINBOWS-Tirol‘“, erklärte Innsbrucks Tiefbaustadträtin Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter.

„Suchen Sie nach einer Straße oder nach einem Platz in Innsbruck, mit dem Sie, Ihre Familie oder FreundInnen und Bekannte von Ihnen besonders verbunden sind. Nützen Sie die Chance, ein Stück Innsbrucker Stadtgeschichte aus Pradl oder dem Saggen mit nach Hause zu nehmen“, so die Stadträtin.

In den letzten drei Jahren wurden ca. 1000 Tafeln ausgetauscht und für einen guten Zweck versteigert. 1500 Stück sollen noch durch die moderneren Tafeln, welche in kurzen Stichworten den Hintergrund der Namensgebung erklären, ersetzt werden. Einige Tafeln erzielten in den letzten Jahren Gebote bis zu 1000 Euro, so zum Beispiel jene aus der Maria-Theresien-Straße. Es gibt aber auch immer wieder die Möglichkeit, Schilder zu ihrem Aufrufpreis bzw. um nur wenige Euro mehr zu ersteigern.

Fakten zur Versteigerung
Am 10. und 11. November von 9 bis 12 Uhr wird ein Infostand im Tiefparterre des Kaufhaus Tyrol eingerichtet. Der Auktionskatalog steht auf www.innsbruck.at und www.famous-juweliere.at zum Download oder als Reader zur Verfügung. Weiters wird im Bürgerservice in den RathausGalerien ein Auktionskatalog zur Ansicht aufgelegt. Der Ausrufpreis für eine Straßentafel liegt bei 30 Euro. Insgesamt handelt es sich um eine klassische Versteigerung. Mitgesteigert kann direkt vor Ort oder mittels Kaufauftrag an den Auktionator werden. „In den letzten Jahren gab es sogar aus Berlin Kaufaufträge“, weiß Oliver Salzburger zu berichten.
04. November 2011