Logo Innsbruck informiert
998103641_0.jpg

Ein kleines Danke für großes Engagement

Führung durch das Tirol Panorama für die LeiterInnen der Seniorenstuben
Am 10. Juni lud Vizebürgermeister und SeniorInnenreferent Christoph Kaufmann die LeiterInnen der Seniorenstuben in der Stadt Innsbruck zu einer Führung durch das Tirol Panorama. Über 20 Damen und Herren begaben sich gemeinsam mit Vizebürgermeister Kaufmann, Amtsvorständin Dr. Karin Zangerl (Familie, Bildung und Gesellschaft) und Referatsleiterin Mag.a Uschi Klee (Frauenförderung, Familien und Senioren) auf eine spannende und lehrreiche Reise durch die Tiroler Geschichte. „Es freut mich sehr, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind“, so Vizebürgermeister Kaufmann bei der Begrüßung: „Damit kann die Stadt Innsbruck wieder einmal Danke sagen für Ihr unermüdliches freiwilliges Engagement für die älteren Innsbrucker Bürgerinnen und Bürger, deren gute Betreuung uns allen sehr am Herzen liegt. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Einsatz für einen guten Zusammenhalt und gegen Vereinsamung und Isolation.“

40 Innsbrucker Seniorenstuben
Die Seniorenstuben entspringen der Eigeninitiative engagierter Innsbruckerinnen und Innsbrucker, die ehrenamtlich arbeiten. Ziel ist die Gemeinschaftsbildung und die gemeinsame Freizeitgestaltung in den verschiedenen Stadtteilen – immerhin sind 25 Prozent der Innsbrucker Bevölkerung über 60 Jahre alt. Bastelnachmittage, Lesungen, Ausflüge oder Musikabende – die Aktivitäten bei den Treffen, die in der Regel einmal in der Woche organisiert werden, sind breit gefächert und für die TeilnehmerInnen meistens kostenlos. Die Stadt Innsbruck arbeitet mit den Seniorenstuben zusammen und subventioniert sie.
13. Juni 2013