Logo Innsbruck informiert
1191961730_0.jpg

Ein Jubeltag im doppelten Sinn

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer gratulierte zum Geburtstag
Am 29. Jänner 1964 wurden nicht nur die IX. Olympischen Winterspiele in Innsbruck eröffnet, auch Sylvia Tschenett erblickte das Licht der Welt. Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer nahm das runde Jubiläum zum Anlass und lud das Geburtstagskind zum ersten gesellschaftlichen Höhepunkt des Olympia-Jubiläumsjahres: dem offiziellen Olympiaempfang im Olympischen Dorf.

„Die Olympischen Spiele 1964 setzten enorm wichtige touristische und sportliche Entwicklungen für die Stadt Innsbruck in Gang. Mit einem Schlag wurde unsere Alpenstadt weltbekannt“, so Bürgermeisterin Oppitz-Plörer. Weiters gratulierte sie dem Olympiababy von damals: „Auch Sie wurden mit Ihrer Geburt in den frühen Morgenstunden des 29. Jänners zu einer kleinen lokalen Berühmtheit. Für das neue Lebensjahr wünsche ich Ihnen Gesundheit, Glück und persönliche Erfüllung.“

Sylvia Tschenett ist selbst sehr sportlich wie auch sportinteressiert und war sogar Obfrau des Sportvereins Matrei am Brenner.
31. Jänner 2014