Logo Innsbruck informiert
1048812033_0.jpg

Ein Gruß aus Nigeria

Botschafterin zu Besuch in Innsbruck
Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer empfing am 12. März Besuch der nigerianischen Botschafterin Maria Oyeyinka Laose im Rathaus.

Die Bürgermeisterin begrüßte die Botschafterin in ihrem Büro und sie tauschten sich vor allem über wirtschaftliche Themen und die guten Beziehungen zwischen Österreich und Nigeria aus: „In Innsbruck leben aktuell 200 Nigerianer, die sich hier sehr wohl fühlen“, berichtete Botschafterin Laose. Oppitz-Plörer sprach der Botschafterin eine Einladung zu den heurigen Festwochen der Alten Musik aus und übergab Innsbruck-Bildbände und Schlüsselanhänger als Erinnerung an den Besuch.

Die 1954 in Abeokuta, Nigeria, geborene Botschafterin hat zwei Kinder und spricht Yoruba, Englisch, Französisch und Portugiesisch. Die Jahre 2002 bis 2006 verbrachte sie bereits als UNO-Botschafterin in Wien.
12. März 2013