Logo Innsbruck informiert
757227711_0.jpg

Ein Grund zum Feiern

Steinerne Hochzeit Ehrentraud und Norbert Koller
Aufgeregt erwartet wurde Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer am 30. Mai 2012 von Ehrentraud und Norbert Koller, die ihre Steinerne Hochzeit feierten. Anlässlich dieses Liebesjubiläums überbrachte die Bürgermeisterin Glückwünsche im Namen der Stadt Innsbruck, einen bunten Blumenstrauß sowie einen edlen Tropfen Wein.

„Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gesundheit und gratuliere zu all den gemeinsamen Lebensjahren“, so Oppitz-Plörer: „ Es ist nicht selbstverständlich, sich in hohem Alter guter Gesundheit erfreuen zu können, so wie es bei Ihnen der Fall ist.“

67 ½ Ehejahre
Den Bund der Ehe schlossen die gebürtige Hohenemserin und der gebürtige Innsbrucker im November 1944 um 6 Uhr in der Früh. Ohne Heirat wäre Ehrentraud nämlich in ein Waffenlager nach Berlin einberufen worden. 67 ½ Jahre sind seitdem vergangen. In dieser Zeit war Nobert Koller als beliebter und begeisterter Mathematik- und Physikprofessor tätig. „Bei mir als Lehrer war Durchfallen unmöglich“, erklärte der Senior lächelnd.

Inzwischen kann sich das rüstige Ehepaar über 12 Enkelkinder freuen. Auf ihre sechs Kinder sind Ehrentraud und Norbert Koller sehr stolz. Als dem Ehepaar die alltäglichen Handgriffe nicht mehr so leicht fielen, betreuten die Kinder ihre Eltern eineinhalb Jahre selbst. Obwohl die Eltern heute von einer 24-Stunden-Betreuung versorgt werden, bekommen sie jeden Tag Besuch von ihren Kindern.

Nach wie vor interessiert am Weltgeschehen
Im Gespräch mit Christine Oppitz-Plörer zeigte sich das Jubelpaar, welches das Weltgeschehen im Fernsehen, den Zeitungen und ihm Radio mitverfolgt, sehr interessiert am Alltag und den Aufgaben der Bürgermeisterin. „Wir freuen uns sehr, dass Sie bei all Ihrer Arbeit Zeit gefunden haben, um uns persönlich zu gratulieren“, so die fast 90-jährige Ehrentraud Koller. Um eine schriftliche Erinnerung an den Besuch zu hinterlassen, verewigte sich Bürgermeisterin Oppitz-Plörer schließlich noch im Gästebuch der Familie.
31. Mai 2012