Logo Innsbruck informiert

Ein erlebnisreicher Sommer geht zu Ende

Innsbrucker teenXpress fährt bald in den Zielbahnhof ein.
Für alle 14- bis 18-Jährigen hieß es in diesem Sommer: „Alles Einsteigen, der teenXpress fährt ab!“ Vom 8. Juli bis zum 9. September wurden Innsbrucks Teenies mit Workshops, Sport, Ausflügen und vielem mehr auf Trab gehalten. Organisiert wird der teenXpress vom Referat „Kinder und Jugendförderung“ der Stadt Innsbruck in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Veranstaltern. „Die Auslastung ist sehr gut, das Projekt wird super angenommen“, freut sich Referentin Mag.a Birgit Hofbauer.

Hoch hinaus ging‘s im Adventure Park Fulpmes
Vom tollen Programm des teenXpress überzeugte sich auch der zuständige Referent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann. Er verbrachte am 1. September mit elf Jugendlichen einen Tag im Adventure Park Fulpmes. „Dies ist bereits das zweite Jahr, in dem wir den teenXpress starten lassen und wieder ist er ein voller Erfolg. Mittlerweile ist er fixer Bestandteil des Innsbrucker Sommerprogramms für Jugendliche“, so Vizebürgermeister Kaufmann.

Klettern und kraxeln, hangeln und balancieren und vor allem viel Fun waren angesagt beim ganztägigen Ausflug in den größten Hochseilgarten Tirols im Stubaital. Gemeinsam mit den Jugendlichen wagte sich Vizebürgermeister Kaufmann auf einen der 13 aufregenden Parcours und hatte sichtlich Spaß. „Der teenXpress ist eine sinnvolle Freizeitgestaltung für Jugendliche außerhalb des Schuljahres. Damit bieten wir nicht nur reine Betreuung, sondern Sport, Spiel und Spannung“, ist der Vizebürgermeister überzeugt.

Spaßfaktor: sehr hoch
Ob Breakdance, DJ-Workshop, Foto-, Film-, Theaterkurse oder Erste Hilfe und Kochseminare – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Jugendlichen können sowohl einen Nachmittag in der Radiowerkstatt, als auch einen ganzen Tag in der Area 47 verbringen oder gar eine Woche im UNI Camp testen, ob sie schon fit fürs Studium sind. Kurzum, auf den vielen Stationen des teenXpress fand auch heuer wieder jede/r etwas, wo er/sie gerne einstieg.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht es nun dem Ende des teenXpress und dem Schulbeginn zu, aber eines steht schon fest: auch im nächsten Jahr wird es wieder heißen: „Achtung, Achtung, liebe Teenies, der teenXpress fährt ein.“
01. September 2011