Logo Innsbruck informiert
110702105_0.jpg

Ein entscheidender Tag für die Zukunft

Job-time im DEZ hilft jungen Menschen bei der Weichenstellung.
Rund 500 Schülerinnen und Schüler von Axams bis Wörgl und von Silz bis Mayrhofen informierten sich gestern im Rahmen der Berufsinformationsmesse job-time im DEZ über die Möglichkeiten einer Lehrausbildung im Mode-, Möbel-, Sport-, Blumen-, Schmuck- und Lebensmittelhandel, in der Gastronomie, Dienstleistung, Technik und Gewerbe.

Schüler aus Mayrhofen dekorieren bei C&A eifrig Schaufenster, Schüler aus Schwaz schnuppern bei Interspar, Schüler aus Brixlegg lenken IVB-Busse, Schüler aus Wörgl binden bei Calovini Blumensträuße, Schüler aus dem Wipptal bedienen die Hofer Scannerkassa, Schüler aus Kössen prüfen Autos beim ÖAMTC, Schüler aus Silz lernen bei dm drogerie markt die Friseur-, Kosmetik- und Fußpflegelehre kennen, Schüler aus Kematen erhalten Einblicke in den Berufsalltag des Optikers, Schüler aus Hall erleben McDonald`s und Vapiano Systemgastronomie hinter den Kulissen, Schüler aus Wattens stellen beim Kletterworkshop von Eybl Megastore ihre Sportlichkeit unter Beweis, Schüler aus dem Ötztal unterscheiden bei Famous Juweliere echten von unechtem Schmuck, Schüler aus Axams planen bei IKEA Räume, Schüler aus Wörgl testen bei Tchibo Kaffeebohnen...das ist die job-time im DEZ Einkaufszentrum in Innsbruck.

Handel, Gastronomie, Dienstleistung, Gewerbe und Technik – die Berufsinformationsmesse job-time im Innsbrucker Einkaufszentrum DEZ deckt mittlerweile eine breite Palette an Lehrberufen ab. Auch gestern wieder nützten rund 500 Tiroler Schülerinnen und Schüler aus den Polytechnischen Schulen Ötztal, Silz, Axams, Kematen, Hall, Wipptal, Wattens, Kössen, Jenbach Mayrhofen, Brixlegg, Wörgl, des Sonderpädagogischen Zentrums Schwaz, der BFI Hauptschule, des AMS-Vorbereitungskurses und des Jugendnetzwerk-Schulprojektes IBIS ACAM die Gelegenheit, sich über Lehrberufe und die Möglichkeiten einer Lehrausbildung bei den 26 Ausstellern der job-time 2012 im DEZ zu informieren.

Die Aussteller C&A, Esprit, Fussl, H&M, MPREIS, Interspar, Hofer, IKEA, Intersport Eybl, Douglas, dm drogerie markt, Tchibo, Coffeeshop Company, Vapiano, McDonald`s, Prima Gastronomie, Der Bäcker Ruetz, Konditorei Murauer, Famous Juweliere, Blumen Calovini, Miller Optik, ÖAMTC Tirol und Innsbrucker Verkehrsbetriebe boten Firmenpräsentationen, Führungen, Gespräche mit Führungskräften und mehr als hundert interaktive Workshops an. Die Messe-Kooperationspartner Wirtschaftskammer Tirol (WIFI), Arbeiterkammer Tirol (BFI), Arbeitsmarktservice Tirol (AMS) und Landesschulrat für Tirol standen den Schülern wieder mit Lehrstellenbörse, Bewerbungstipps und Workshops zur richtigen Berufswahl zur Verfügung.

Wie wichtig die richtige Berufswahl ist, war auch Thema der Eröffnungsreden. „Ihr lernt heute bei uns im Haus mögliche Partner kennen, mit denen Ihr in die Zukunft geht“, so DEZ Centermanager Helmut Larch. 2.300 Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen sieben Jahren die Berufsinformationsmesse job-time besucht. „Genau so viele Lehrlinge, nämlich 2.300 bildet der Tiroler Handel aus und der Handel ist besonders in Tirol ein krisenfester Arbeitgeber“, so WK-Tirol Spartengeschäftsführer Alois Schellhorn.

Karin Klocker, stv. Leiterin AMS Tirol lobte die job time „als fixen Bestandteil des Schuljahres“ und appellierte an die Jugendlichen „viel anzuschauen und auszuprobieren, das ist wichtig, wenn man eine Entscheidung treffen muss, die Weichen für das Leben stellt.“
Innsbrucks Vizebürgermeister Christoph Kaufmann hob ebenfalls hervor, wie wichtig die job-time für Jugendliche ist, die an einem Punkt im Leben stehen, wo es um die berufliche Zukunft geht. Für Bildungslandesrätin Beate Palfrader ist die job-time bereits zu einer Institution geworden. „Das DEZ geht einen innovativen und aktiven Weg in der Lehrlingsausbildung. Die hundert Workshops sind für die Schüler ein tolles Angebot persönliche Neigungen und Eignungen besser kennen zu lernen.“

01. Februar 2012