Logo Innsbruck informiert
428929995_0.jpg

Ein eisernes Eheglück

65 Jahre Seite an Seite
Seit 65 Jahren sind Antonia und Ernst Stenico glücklich miteinander verheiratet – ein Anlass, der natürlich gebührend gefeiert werden muss. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann überbrachte daher am 28. August neben einem sommerlichen Blumenstrauß auch eine Flasche Wein ins Wohnheim Tivoli, wo Ernst Stenico seit mehreren Monaten lebt.

„Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass ein Ehepaar sich über so lange Zeit die Treue hält“, beglückwünschte Vizebürgermeister Kaufmann das Jubelpaar zur eisernen Hochzeit. „Ich hoffe, dass Sie noch viele gemeinsame Jahre miteinander gesund und glücklich verleben können.“

Ein harmonisches Zusammenleben
Antonia Stenico erinnert sich noch genau an die ersten Begegnungen mit ihrem Ehemann. „Ich kannte zunächst nur seine Schwester. Auf einem schönen Ball haben wir uns dann näher kennengelernt.“ Der Umstand, dass beide noch dazu in der selben Firma, der Schneiderei Lodenbauer, arbeiteten, half, die Beziehung der gebürtigen Stubaierin und des gebürtigen Landeckers zueinander rasch zu vertiefen.
Der Zweite Weltkrieg führte Ernst Stenico nach Norwegen. Die landschaftlichen Schönheiten zogen ihn auch nach dem Krieg gemeinsam mit seiner Frau immer wieder nach Skandinavien – oft mit dem Auto quer durch Europa.

Das Ehepaar Stenico hat eine Tochter und mittlerweile haben sich schon vier Urenkel zur Familie gesellt, über deren Besuche sich die stolzen Urgroßeltern natürlich immer wieder freuen. Antonia Stenico lebt noch in der eigenen Wohnung, Ernst aufgrund gesundheitlicher Probleme seit Mai im Wohnheim Tivoli. „Ich mache noch viele Arbeiten im Haus selbst, das hält mich jung“, schmunzelt die 92jährige, die ihren um ein Jahr älteren Ernst mehrmals die Woche besuchen kommt.
31. August 2012