Logo Innsbruck informiert
49465467_0.jpg

Ein Eheversprechen für 65 Jahre und länger

Hilde und Anton Happ feierten Eiserne Hochzeit
Mit Kaffee und selbstgemachtem Kuchen wurde Mag.a Christine Oppitz-Plörer am 11. April von Anton und Hilde Happ begrüßt. Anlässlich ihres Eisernen Hochzeitstages stattete Innsbrucks Bürgermeisterin dem Jubelpaar einen Besuch ab und überbrachte einen Blumenstrauß, eine Flasche Wein sowie Glückwünsche im Namen der Stadt.

„Alles Gute zu Ihrem Jubiläum, 65 Jahre sind eine beachtliche Zeit“, gratulierte Bürgermeisterin Oppitz-Plörer dem rüstigen Ehepaar. Beim gemütlichen Beisammensitzen präsentierte Hilde Happ stolz ihr Hochzeitsfoto aus dem Jahr 1948 sowie ein Foto „ihrer Mädchen“. Drei Töchter und sechs Enkelkinder, von denen eines jedoch mit 15 Jahren tödlich verunglückte, hat das Paar inzwischen. Über Besuch ihrer Kinder freuen sich Hilde und Anton Happ, der jahrelang bei der Bahn arbeitete, jedes Mal.

Kennengelernt haben sich die Beiden bereits vor dem Zweiten Weltkrieg. Während des Krieges blieben sie in Briefkontakt und „danach wurde es ernst“, erzählte die rüstige Seniorin: „Natürlich gab es damals nicht nur gute Zeiten, doch schwere Zeiten schweißen zusammen“.

Ursprünglich stammen die Eheleute aus Axams, leben allerdings bereits seit 60 Jahren in Innsbruck. Waren sie mit ihrer Wohnung in Pradl früher nicht ganz glücklich, können sie sich heute keinen besseren Wohnort vorstellen.
15. April 2013