Logo Innsbruck informiert

Dr.-Sigismund-Epp-Weg wird Radroute in die Stadt

Der Dr. Sigismund-Epp-Weg wird talwärts als Radroute geöffnet.
„Der ca. 130 Meter lange Bereich zwischen Sonnenstraße und Kirschentalgasse ist eine direkte Verbindungsroute in die Stadt. Es war daher wichtig, den Weg für den Radverkehr auch stadteinwärts zu öffnen“, freut sich Verkehrsstadtrat Ernst Pechlaner.

Das Stadteinwärts verordnete Einfahrtsverbot für Fahrräder wird ab 16. August aufgehoben und die Straße in beide Richtungen zu einem Geh- und Radweg. Um die Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen zu gewährleisten, wird es talwärts für Fahrräder eine 10 km/h-Beschränkung geben. „Mit dieser Öffnung wurde eine jahrelange Forderung der Radfahrerinnen und Radfahrer erfüllt“, so Verkehrsausschussobmann Vizebgm. Franz X. Gruber.
04. August 2011