Logo Innsbruck informiert
1250446036_0.jpg

„Drei in einem“ – Go-Live Homepage

Die neue Website der Stadt Innsbruck.
Nach mehrjähriger Planung und Entwicklung war es am 10. Februar soweit: Die moderne Homepage der Stadt Innsbruck ist gemeinsam mit der neuen Landing-Page, auf der die Webauftritte von Stadt Innsbruck, Stadtmarketing Innsbruck und TVB Innsbruck und seine Feriendörfer gebündelt werden, online gegangen.
Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Dr. Karl Gostner (TVB-Obmann) und Bernhard Vettorazzi (Geschäftsführer Stadtmarketing) präsentierten das gemeinsame Werk im Rahmen einer Pressekonferenz.

„Ich freue mich sehr, dass dieses umfangreiche Projekt in einem so positiven Ergebnis resultiert ist“, so Bürgermeisterin Oppitz-Plörer. „Frei nach dem Motto ‚weniger ist mehr‘ wurde das Design deutlich schlanker und übersichtlicher gestaltet. Von dieser Neugestaltung werden die NutzerInnen in jedem Fall profitieren.“

Neues Layout, bessere Bedienbarkeit
Die Entwicklung des neuen Web-Auftrittes ist Teil des Markenbildungsprozesses, der die Außenauftritte sämtlicher städtischen Einrichtungen in neuem Design vereinheitlicht und die Tiroler Landeshauptstadt stärker als Marke positioniert.
Die Fortführung dieses Konzeptes geschieht nun über die gemeinsame Landing-Page, die unter der bekannten Internet-Adresse www.innsbruck.at erreichbar ist. Hier werden die drei zentralen Zweige Tourismus, Marketing/Veranstaltungen und Amt/Politik für alle BesucherInnen übersichtlich gebündelt: TouristInnen, die sich eher für Unterkunftsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten interessieren, können von hier aus mit einem Klick auf die TVB-Homepage zugreifen, während etwa Innsbrucker BürgerInnen, die Amtserledigungen zu tätigen haben, ebenso schnell auf die Seite des Stadtmagistrats gelangen. Im Hintergrund steckt das Prinzip, mit möglichst wenigen Klicks zu den gewünschten Informationen zu gelangen.

Auf der neuen Homepage der Stadt Innsbruck www.innsbruck.gv.at befinden sich demgemäß auch weiterhin alle wichtigen Kontaktadressen, amtliche Formulare und für die BürgerInnen nützliche Informationen über Politik und Verwaltung – dies allerdings sehr viel übersichtlicher präsentiert. Für die Inhalte zeichnen WebredakteurInnen verantwortlich, die aus den einzelnen Ämtern stammen und die Einspeisung der Daten übernehmen.

Kundenfreundlichkeit im Vordergrund
„Im gesamten Planungsprozess ist die Kundenfreundlichkeit im Vordergrund gestanden“, betonte TVB-Obmann Gostner. „Die neue Seite des Tourismusverbandes ist bereits seit einem Jahr online und die Erfahrungen daraus haben wir in die Entwicklung des gemeinsamen Web-Auftrittes natürlich miteinfließen lassen können.“
Ein besonderes Highlight ist der Veranstaltungskalender des Innsbrucker Stadtmarketings. „Wir haben bereits über 5.000 Veranstaltungen online“, so Geschäftsführer Vettorazzi. „Unser Ziel war es, alles in einem Kalender zu bündeln, um für die AnwenderInnen Übersicht zu schaffen.“
Im Kalender können einzelne Events nicht nur in Outlook eingebunden oder über „social-media“-Plattformen weiterverbreitet werden, auch Infos über den Veranstaltungsort sind vorhanden. Ein eigenes Ticketsystem, das den Kartenkauf direkt über die Homepage ermöglicht, ist bereits in Ausarbeitung.

An der Umsetzung des Gesamtprojektes waren neben einer magistratsinternen Arbeitsgruppe, TVB und IMG auch die Agentur Agindo (technische Umsetzung), SVWP Kommunikationsmanagement GmbH (verantwortlich für die interne Kommunikation), die Agentur ADpartners (Webstyle Guide; Umsetzung des Corporate Designs für die Online-Anwendungen) sowie Fotowerk Aichner (Fotos) beteiligt.

www.innsbruck.at
13. Februar 2012