Logo Innsbruck informiert

Die Shoppingwelt von Morgen

Am 7. Oktober findet in Innsbruck die größte Shoppingnacht Österreichs statt.
"Die Zukunft des Shoppings passiert in Innsbruck"

Am 7. Oktober 2011 findet in Innsbruck die größte Shoppingnacht Österreichs statt. Mehr als 600 Betriebe der Innen- und Altstadt sowie der großen Einkaufszentren (DEZ, Sillpark, west, Kaufhaus Tyrol, Markthalle, Rathausgalerien) halten ihre Geschäfte bis 23.00 Uhr geöffnet. Im Vorfeld dieses bislang einzigartigen Events lud das Stadtmarketing Innsbruck als verantwortliche Organisation gestern (Mittwoch, 14. September 2011) zu einem Symposium mit dem renommierten Zukunftsforscher Mag. Andreas Reiter. Unter dem Thema "Die Zukunft des Shoppings" begaben sich Innsbrucks Kaufleute, Centermanager und Verantwortliche auf eine Expedition in die Zukunft. Illustriert mit zahlreichen Beispielen aus verschiedenen Städten zeigte Mag. Reiter Zukunftsszenarien, aktuelle Trends und Tendenzen in der Shoppingwelt aber auch mögliche Defizite der Shopping-Stadt Innsbruck auf.

In der Shoppingwelt von Morgen wird Konsum zum Erlebnis

Nur lebenswerte Städte können sich im zukünftigen Wettbewerb um Talente, Touristen und Investoren behaupten. Die Lebensqualität - das "Betriebssystem" einer Stadt - wird dabei wesentlich von den Freizeit- und Konsummöglichkeiten bestimmt. Zukünftig wird es jedoch nicht mehr um passives Konsumieren, sondern um (inter)aktives Handeln gehen. Konsum muss Erlebnisse bieten. Die Menschen möchten ausprobieren, Neues und Ungewohntes erleben, überrascht werden. Diese Sehnsucht wird z. B. mit ungewöhnlichen Shopkonzepten und Einkaufserlebniswelten bedient. Es geht um Inszenierung und  Dramaturgie der Betriebe, denn 2/3 der Kaufentscheidungen werden spontan vor Ort getroffen.

Die Konsumenten von Morgen suchen einerseits Erlebnisse, andererseits aber auch einen Ausgleich zum "anstrengenden" Shopping. Städte, Regionen und Zentren müssen eine ausgewogene Balance zwischen beiden bieten. Innsbruck braucht daher auch konsumfreie Zonen, Rast- und Ruheplätze abseits vom Konsum. Gerade diese konsumfreien Zonen wirken letztliche aber wieder verkaufsfördernd: Entspannt und ausgerastet lässt es sich eben besser einkaufen!

Shopping@night: Das Innsbrucker Shoppingerlebnis am 7. Oktober 2011

Innsbruck zeigt sich gerüstet für die Shoppingwelt von Morgen. Denn bei der großen Shoppingnacht am 7. Oktober 2011 zeigt die Stadt nicht nur ihre geballte Shoppingkompetenz mit über 600 geöffneten Betrieben, sondern wird auch unterschiedliche Erlebnisse bieten. Ein umfassendes Programm mit DJ"s, Tanzgruppen, Stelzengehern, u.v.m. sorgt für den entspannten Rahmen der Shoppingnacht. Auch die einzelnen Betriebe und Einkaufszentren setzen individuelle Aktionen, die weit über Preisreduktionen hinausgehen. Die Kaufleute Innsbrucks blicken mit Spannung der großen Shoppingnacht entgegen!
15. September 2011