Logo Innsbruck informiert
870718442_0.jpg

Die Geschichte der Stadt im Fokus

Tagung im Innsbrucker Rathaus
ReferentInnen, TeilnehmerInnen und ExpertInnen aus ganz Mitteleuropa versammelten sich vom 19. bis 21. September im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses um an der Tagung „Orte der Stadt im Wandel vom Mittelalter bis zur Gegenwart“ teilzunehmen. Stadtrat Mag. Gerhard Fritz, Gemeinderätin Dr. Patrizia Moser und DDr. Lukas Morscher (Stadtarchiv/Stadtmuseum) empfingen die interessierten TagungsteilnehmerInnen.

„Die Stadtgeschichtsforschung ist eine für die Stadtentwicklungsplanung unverzichtbare Quelle“, betonte der für Stadtentwicklung zuständige Stadtrat Fritz in seiner Ansprache. An dem Symposium, welches in Zusammenarbeit des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung mit dem Innsbrucker Stadtarchiv/Stadtmuseum veranstaltet wurde, nahmen insgesamt rund 150 Interessierte teil.

Stadtgeschichte in Theorie und Praxis
Drei Tage lang wurden „Orte des Verkehrs im Längsschnitt“, „Meeting Places“ und „Soziale Orte der Städte“ unter die Lupe genommen und untersucht. Neben spannenden Vorträgen und Begegnungen standen für die TeilnehmerInnen auch Exkursionen in das Stadtarchiv und das Schloss Ambras auf dem Programm.

24. September 2012