Logo Innsbruck informiert
216483734_0.jpg

Der Winter(sport) hält Einzug am Innsbrucker Marktplatz

Von 5. bis 9. Februar lädt das Snow Festival alle Sportbegeisterten zum Mitmachen ein
Nach dem erfolgreichen Abschluss der diesjährigen Olympiasporttage, geht es gleich weiter in Sachen Wintersport: Vom 5. bis 9. Februar findet heuer, erstmals am Innsbrucker Marktplatz, die vierte Auflage des „Snow Festivals“ statt. Geboten wird ein buntes wie sportliches Mitmachprogramm, das Kinder und Jugendliche bei freiem Eintritt gleichermaßen begeistert. Das Angebot umfasst dabei die Bereiche Spiel, Spaß und Action, Information und Wissenswertes sowie Sicherheit in der winterlichen, alpinen Freizeitgestaltung.

„Ich lade alle Sportbegeisterte und jene, die es noch werden wollen, ganz herzlich zu diesem winterlichen Sportspektakel auf den Innsbrucker Marktplatz ein“, so Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann: „Das Snow Festival bringt nicht nur den Winter in unsere Landeshauptstadt, es bietet auch die Möglichkeit mitten in der Stadt Wintersport zu erleben und aktiv auszuprobieren.“

Action, Fun und spürbare Sportbegeisterung
Highlights des Festivals, das seitens der Stadt Innsbruck und dem Landesschulrat finanziell unterstützt wird, sind die Schneerampe mit Schnee aus dem Kühtai sowie die kostenlosen Snowboardschnupperkurse mit erfahrenen und passionierten LehrerInnen und dem kostenlosem Ausrüstungsverleih (Helme, Boots, Boards). Am Vormittag sind die Kurse für Schulklassen reserviert, ab 13:00 Uhr ist jedes Kind herzlich willkommen.

Weitere Programmpunkte des winterlichen Festivals sind unter anderem eine Kinder-Olympiade, Kinderschminken, Textildruck-Workshops, ein Schneespielplatz für Kleinkinder, Eis- und Schnee-Experimente mit der „Jungen Uni“, Shows, Tanz und Musik auf der Kinderbühne sowie ein Tauschmarkt am Samstag, den 8. Februar von 11:00 bis 15:00 Uhr. Bei der „Risk’n Fun Freeride Area“ kann das sichere Bewegen am Berg gelernt und ausprobiert werden, bei der „Alpenvereins Akademie“ wird mit Freude Schnee und Natur erlebt, das Alpenverein-Museum bietet interessante und informative Ausstellungsgegenstände und Geschichten rund um Berg und Tal. Zudem lädt das Rote Kreuz vor Ort zu einer Erkundungstour im Rettungswagen ein und das Tiroler Roboter Labor baut eine Air & Style Rampe nach, welche mit selbstgebauten Lego-Gefährten und -Geschossen befahren werden kann. Für Nervenkitzel pur sorgt der „Bagjump“, ein Sprung in ein Luftkissen aus bis zu zehn Metern Höhe.

Auf die Ausgabe von alkoholischen Getränken wird bei der Veranstaltung verzichtet, die Beschallung lediglich als Hintergrundmusik zum Kinderprogramm verwendet. Weiter Informationen: www.facebook.com/Snowfestival.Innsbruck
03. Februar 2014