Logo Innsbruck informiert
581363331_0.jpg

Der perfekte Rahmen für ein einmaliges Erinnerungsfoto

Vor der Hofburg hat das Amt für Grünanlagen wieder den blumigen Bilderrahmen aufgebaut.
Der blumige Bilderrahmen vor der Hofburg ist wieder aufgebaut und zieht wie auch schon im vergangenen Jahr Touristenscharen an. Nachdem sich das Amt für Grünanlagen 2010 für Blumenschmuck in Form einer Farbpalette entschieden hatte, hat es heuer das neue Innsbruck Logo und die Jugend Olympischen Spiele 2012 als Motto gewählt. Gäste und Einheimische können sich in das idyllische Ensemble setzen, zwischen Olympischen Ringen hervorgucken oder sich mit dem Maskottchen Yoggl ablichten lassen. „Diese kreative Idee des Gartenamtes ist nicht nur ein berühmtes Fotomotiv für unsere Gäste, sondern hat auch in anderen Städten Nachahmung gefunden“, freut sich Grünraumreferent Vizebürgermeister Franz Xaver Gruber. Dem Gartenamt in Pula (Kroatien) und einigen Austellern auf der Gartenschau in Harrogate (England) gefiel der Rahmen so gut, dass Sie ihn in ihrem eigenen Land nachbauten.

„Die Idee, einen Bilderrahmen als Fotomotiv zu bepflanzen wurde von der Stadtgartendirektion Innsbruck erstmals bei der Gartenschau „Maggio in Fiore“ 2008 in Cervia verwirklicht. Da diese Art ein Blumenbeet zu gestalten sehr gut aufgenommen wurde, entschlossen wir uns, den Rahmen auch in Innsbruck aufzustellen“, berichtet Stefan Engele vom Amt für Grünanlagen. Der Erfolg 2010 gab ihnen Recht. Tausende Touristen nahmen Fotos mit dem Innsbruck Logo und dem Bilderrahmen mit nach Hause. Auch heuer wurden bereits während der Aufbauarbeiten viele Fotos gemacht.
22. Juni 2011