Logo Innsbruck informiert
442299780_0.jpg

„Der längste Fußmarsch in Begleitung eines Hundes“

Besuch eines Italieners und seiner Hündin bei der Bürgermeisterin.
Der 39-jährige Gianluca Ratta aus Turin ist seit 1. Jänner 2000, also seit über zehn Jahren unterwegs durch Europa. In diesem Jahr steht sein Unternehmen unter dem Motto „2011 Heart of Europe – 5 Nations – zu Fuß und auf vier Pfoten“ mit dem Ziel der Durchquerung der Schweiz, Österreichs, Ungarns, der Slowakei und Tschechiens.

Am Montagvormittag hat der ehemalige Marathonläufer in Begleitung seiner Hündin Shira Innsbrucks Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer im Rathaus besucht, die sich sehr über die Gäste freute: „Ich wünsche Ihnen beiden alles Gute für das weitere Vorhaben“.

„I only live my Dream“
Mit dem „längsten Fußmarsch in Begleitung eines Hundes“ ins Guiness Buch der Rekorde zu gelangen, ist für Ratta nur ein angenehmer Nebeneffekt – in erster Linie mache er das alles für sich selbst: „I only live my Dream“.

Vor seinem Kurzaufenthalt in der Landeshauptstadt hat Ratta in Pfunds, Wenns, Ötz und Sellrain halt gemacht. Als nächste Stopps sind der Gerlosspass, Mittersill und Lienz geplant.

Täglich legen der Italiener und sein Vierbeiner rund 38 km zu Fuß zurück. Insgesamt sind die beiden bereits 39.800 Kilometer unterwegs und Ratta hat in 1.147 Tagen nach eigenen Angaben 28 Paar Schuhe verbraucht. Der 39-jährige war in Italien, in der Vatikanstadt, der Schweiz, in Österreich, Deutschland, Frankreich, in Slowenien, San Marino und Liechtenstein. Zurück in seine Heimat nach Turin kommt der „Fußgänger“ übrigens nur für ein paar Tage zur Weihnachtszeit um seine Familie zu treffen – auch das natürlich zu Fuß. Shira, seine treue Begleiterin hat er vor 10 Jahren als Welpen gefunden und sie begleitet ihn seitdem im wahrsten Sinne des Wortes auf Schritt und Tritt.
07. März 2011