Logo Innsbruck informiert

Der älteste Metzger Tirols wird 100

Bürgermeisterin Oppitz-Plörer gratulierte dem Jubilar.
Der ehemalige Metzger Wilhelm Fischler feierte am 4. August seinen 100. Geburtstag. Zu seinem Ehrentag stattete ihm Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer einen Besuch ab und überreichte zwei Flaschen Rotwein. „Es freut mich sehr, Sie bei so guter Gesundheit anzutreffen ̶ meinen herzlichen Glückwünsch“, gratulierte die Bürgermeisterin dem überaus rüstigen Senioren.

Auf die Frage, wie man im hohen Alter noch in so guter gesundheitlicher Verfassung sein kann, meinte Herr Fischler, dies sei wohl den guten Genen seiner Mutter aus Tarrenz zuzuschreiben, welche selbst sehr alt wurde. Der Jubilar wohnt im gleichen Haus wie seine Tochter Christine, die sich um ihn kümmert.

Nach dem Abschluss seiner Metzgerlehre, fand Wilhelm Fischler im Alter von 17 Jahren im Seefelder Klosterbräu eine Anstellung als Küchenmetzger. Später leitete er die Metzgerei Fischler in der Innsbrucker Jahnstraße. Der traditionsreiche Beruf wurde ihm bereits in die Wiege gelegt: Schon sein Urgroßvater, Großvater und Vater waren als Fleischer tätig.

Während des Besuchs der Bürgermeisterin trafen auch Vertreter der Landesinnung der Tiroler Fleischer ein. Landesinnungsmeister Johann Holzmann und sein Stellvertreter Komm.-Rat Josef Zach überreichten dem Geburtstagskind einen Geschenkkorb und hörten gespannt den Erzählungen aus alten Metzger-Tagen zu.

Zum Abschied brachte Wilhelm Fischler seine Freude über den Besuch von Bürgermeisterin Oppitz-Plörer zum Ausdruck: „Vielen Dank, dass Sie heute hier waren. Das hat mich sehr geehrt.“
05. August 2011