Logo Innsbruck informiert
580778904_0.jpg

„Dal cuore della Calabria – vom Herzen Kalabriens“

Benefizausstellung zu einem einzigartigen Frauenprojekt
In den Innsbrucker RathausGalerien ist noch bis zum 26. September eine besondere Ausstellung zu sehen: Mit Fotos, Bildern und Zeichnungen von Roma-Frauen soll aufgezeigt werden, wie man eine reale Kommunikation mit Randgruppen aufbauen kann. Mit dem Verkauf von Produkten, die von Roma-Frauen angefertigt wurden, werden in erster Linie Schulmaterialien für die Kinder dieser Frauen finanziert.

Die Ausstellung „Dal cuore della Calabria – vom Herzen Kalabriens“ wird von der Stadt Innsbruck (Referat Frauenförderung, Familien und Senioren) unterstützt und von der Kalabrischen Stadt Lamezia Terme mitfinanziert. „Die Stadt Innsbruck unterstützt diese Initiative gerne. Diese Ausstellung trägt wesentlich dazu bei, Hemmschwellen abzubauen und durch das Kennenlernen einer anderen, vielleicht ‚fremden‘ Kultur Verständnis und Toleranz zu schaffen“, so Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider.

Initiatorin Karin Catanese, eine gebürtige Innsbruckerin, leitet in Kalabrien den Verein „Donne e Futuro“, der seit 1997 mit Roma-Frauen arbeitet, um die Integration zu erleichtern.
24. September 2012