Logo Innsbruck informiert

Caritas-Augustsammlung angelaufen

Bürgermeisterin und Bischof eröffnen Spendenstand in der Maria-Theresien-Straße
Traditionell bittet die Caritas der Diözese Innsbruck in den Sommermonaten um Spenden für notleidende Menschen in Afrika. Die Spenden kommen aufgrund der aktuellen Krise auch Hungerleidenden in Ostafrika zu Gute.

Die Innsbrucker Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Bischof Manfred Scheuer haben am 22. Juli den Caritas-Spendenstand in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße eröffnet. „Die Hilfe über die Grenzen hinweg steht im Mittelpunkt“, so die Bürgermeisterin. Bischof Manfred Scheuer appellierte besonders daran, die Herzen zu öffnen und sich mit den Menschen in Afrika solidarisch zu zeigen.

Seit über 30 Jahren ist die Caritas in den westafrikanischen Staaten Burkina Faso und Mali tätig. „Es braucht viele kleine, große und leidenschaftliche Aktionen, damit niemand auf der Welt hungern muss“, appelierte Caritasdirektor Georg Schärmer zum Auftakt der diesjährigen Caritas-Augustsammlung an die InnsbruckerInnen.

Die Caritas-Augustsammlung wird heuer von mehreren Aktionen und von prominenter Seite unterstützt: Unter anderem wirbt Sängerin Nadine Beiler für „Love-Shirts“, vom Star-Designer La Hong, deren Erlös in die Spendenaktion fließt. PassantInnen haben auch noch am Samstag, den 23. Juli die Möglichkeit direkt in der Maria-Theresien-Straße zu spenden und eines der Shirts zu erwerben.

Infos zu den Spendenmöglichkeiten und zur Hungerkrise in Afrika auf www.caritas-tirol.at.
22. Juli 2011